Fahr­rad­ver­leih am Tag der Tour

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - GESELLSCHAFT -

Zu den Ak­tio­nen am 2. Ju­li ge­hört auch die Sie­ger­eh­rung des Mal­wett­be­werbs.

KORSCHENBROICH (cli) Wenn am 2. Ju­li die Rad­sport­pro­fis der Tour de Fran­ce durch das Kor­schen­broi­cher Stadt­ge­biet fah­ren, dann wer­den auch zahl­rei­che Bür­ger mit ih­rem Draht­esel un­ter­wegs sein. Da es Ab­sper­run­gen ge­ben wird und par­al­lel zur Tour der Nie­der­rhei­ni­sche Rad­wan­der­tag statt­fin­det, bie­tet sich die­se Art der Fort­be­we­gung an. Da­mit al­le sport­lich Be­geis­ter­ten die Mög­lich­keit ha­ben, auf zwei Rä­dern un­ter­wegs zu sein, ste­hen am 2. Ju­li wie­der Nie­der­rhein-Rä­der zur Ver­fü­gung.

Wer In­ter­es­se da­ran hat, ei­nes der Rä­der kos­ten­los zu mie­ten, kann sich schon jetzt bei Ka­trin Maaß vom Stadt­mar­ke­ting da­für an­mel­den. Zu er­rei­chen ist sie te­le­fo­nisch un­ter 02161 613251 und per E-Mail an die Adres­se ka­trin.maass@korschenbroich.de. Au­ßer­dem ste­hen die Rä­der am Ver­an­stal­tungs­tag am Stand der Stadt an der Se­bas­tia­nus­stra­ße zu Ver­fü­gung.

Mit den Rä­dern kön­nen sich die Rad­sport­fans auf zwei Stre­cken des Nie­der­rhei­ni­schen Rad­wan­der­tags be­ge­ben, die durch das Stadtgbiet füh­ren. Die Rou­te 41 star­tet in Mön­chen­glad­bach, führt nach Korschenbroich und wie­der zu­rück. Die Rou­te 72 ist ein Rund­kurs von Korschenbroich nach Lied­berg und zu­rück. Zwi­schen­durch gibt es Stem­pel­stel­len am ADFC-Stand an der Se­bas­tia­nus­stra­ße und am Burg­hof Sche­rer in Lied­berg. Das Start­si­gnal gibt Bür­ger­meis­ter Marc Ven­ten um 10 Uhr an der Se­bas­tai­nus­stra­ße.

Das Tour­fie­ber steigt aber nicht nur bei den er­wach­se­nen Kor­schen­broi­chern. Pas­send zu Tour de Fran­ce hat­te die Stadt zu ei­nem Mal­wett­be­werb auf­ge­ru­fen. Die­ser ist nun be­en­det. Die Be­tei­li­gung war rie­sig. 824 Bil­der gin­gen bei der Stadt ein. 485 Wer­ke stam­men von Ki­ta-Kin­dern, 339 von Grund­schul­kin­dern. Ei­ne Ju­ry wird die Wer­ke in den kom­men­den Ta­gen ge­nau un­ter die Lu­pe neh­men. Die Sie­ger des Mal­wett­be­werbs be­kom­men tol­le Prei­se. Die schöns­ten Bil­der wer­den so­gar ei­nen ganz be­son­de­ren Auf­tritt ha­ben. Beim Fest am 2. Ju­li wer­den sie öf­fent­lich auf der Büh­ne im his­to­ri­schen Orts­kern prä­miert.

FO­TO: GUNDHILD TILLMANNS

Über die För­der­mit­tel zur Neu­ge­stal­tung des Ade­nau­er­plat­zes freu­en sich Be­ne­dikt Obst (v.l.), Ha­rald Zil­li­kens und Ca­ta­ri­na Di­as-Pais.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.