Ur­tei­le nach Atta­cke un­ter Fuß­ball­fans

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES - VON INGRID KRÜGER

Vier An­ge­klag­te, im All­tag bra­ve Fa­mi­li­en­vä­ter aus Mön­chen­glad­bach, muss­ten ges­tern zum ers­ten Mal vor Ge­richt auf ei­ner An­kla­ge­bank Platz neh­men. Die Bo­rus­sen-Fans wa­ren we­gen ge­fähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung und Nö­ti­gung an­ge­klagt. Am 28. Au­gust 2014 wa­ren die 28, 29 und 46 Jah­re al­ten Män­ner im Vor­feld des Fuß­ball-Eu­ro­pa­po­kal­spiels von Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach ge­gen FK Sa­ra­je­vo auf ei­ne Be­su­cher­grup­pe ge­sto­ßen. In ei­ner auf­ge­heiz­ten Stim­mung stürz­ten sich die An­ge­klag­ten auf die Sa­ra­je­vo-Fans und at­ta­ckier­ten sie mit Schlä­gen und Trit­ten.

Bei ei­ner Be­geg­nung ei­ne Wo­che zu­vor hat­ten die Glad­ba­cher in Sa­ra­je­vo wohl un­an­ge­neh­me Er­fah­run­gen ge­macht.

Im Au­gust sol­len sie den Sa­ra­je­voFans Schals und Tri­kots vom Leib ge­ris­sen ha­ben, was die An­ge­klag­ten auch zu­ga­ben. „Aber be­hal­ten woll­ten wir die Sa­chen nicht“, be­teu­er­ten sie. Die Op­fer er­lit­ten Schürf­wun­den und Prel­lun­gen. Auf Vi­deo­bil­dern war im Ge­richts­saal zu se­hen, wie ei­ner der Sa­ra­je­voFans zu Bo­den ge­bracht wur­de.

Am En­de wer­te­te das Ge­richt die Straf­ta­ten der da­mals durch Al­ko­hol ent­hemm­ten Män­ner als min­der schwe­re Fäl­le. Der 29-Jäh­ri­ge, der an das Op­fer be­reits 400 Eu­ro Wie­der­gut­ma­chung ge­leis­tet hat­te, muss ei­ne Geld­stra­fe von 3600 Eu­ro zah­len. Der 28-Jäh­ri­ge muss 4050 Eu­ro und der zwei­te 29-Jäh­ri­ge muss 5000 Eu­ro Stra­fe zah­len. Der 46-Jäh­ri­ge kam mit ei­ner Ver­fah­rens­ein­stel­lung da­von, muss aber 500 Eu­ro zah­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.