Lied-Gut: Das Opern­stu­dio Nie­der­rhein im Kon­zert

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALE KULTUR -

(isch) Den vier­ten und für die­se Spiel­zeit letz­ten Abend der Rei­he „Lied-Gut“am Di­ens­tag, 27. Ju­ni, ab 19.30 Uhr ge­stal­ten die vier Sän­ge­rin­nen und Sän­ger des Opern­stu­di­os Nie­der­rhein mit ei­nem ei­ge­nen klei­nen Pro­gramm.

Bass-Ba­ri­ton Shin­y­oung Yeo, der das Opern­stu­dio zum En­de die­ser Spiel­zeit ver­lässt und ins Stu­dio der Ham­bur­gi­schen Staats­oper wech­selt, wird die „Vier Erns­ten Ge­sän­gen op. 121“von Jo­han­nes Brahms in­ter­pre­tie­ren. Es ist ei­nes der letz­ten Wer­ke des Kom­po­nis­ten, der sich in die­sen Ver­to­nun­gen bi­bli­scher Ver­se mit dem na­hen­den Tod aus­ein­an­der­setzt.

Ita­lie­ni­sche Ly­rik des 14. Jahr­hun­derts bil­det die Vor­la­ge für Franz Liszts drei So­net­te auf Tex­te von Pe­trar­ca. Die­se hoch­ro­man­ti­schen Ver­to­nun­gen sind in der ori­gi­na­len Fas­sung für ei­nen ho­hen Te­nor ge­dacht, was im Lied­re­per­toire nicht nur ei­ne Sel­ten­heit ist, son­dern Alex­an­der Liu wie auf den Leib ge­schrie­ben scheint.

Ag­nes Thor­steins ent­führt mit ih­rem Pro­gramm in nor­di­sche Ge­fil­de und ins Reich von Geis­tern und El­fen­kö­ni­gin­nen. Sie kom­bi­niert Lie­der aus ih­rer is­län­di­schen Hei­mat mit Mu­sik von Je­an Si­be­li­us. Ju­lia Danz wird mit den zwölf Lie­dern op. 17 des pol­ni­schen Kom­po­nis­ten Ka­rol Szy­ma­now­ski ei­nen der weg­wei­sen­den Lie­der­zy­klen des frü­hen 20. Jahr­hun­derts zur Auf­füh­rung brin­gen. Die ori­gi­nal deutsch­spra­chi­gen Ver­to­nun­gen ex­pres­sio­nis­ti­scher Tex­te von Richard Deh­mel und an­de­ren er­rei­chen da­bei ei­ne gro­ße Band­brei­te in Aus­druck und Far­big­keit. Auch für Ju­lia Danz wird es ei­ner der letz­ten Auf­trit­te als Sti­pen­dia­tin des Opern­stu­di­os sein – ab der kom­men­den Spiel­zeit ge­hört sie zum En­sem­ble der Staats­ope­ret­te Dres­den. Am Kla­vier wird der künst­le­ri­sche Lei­ter der Rei­he, Micha­el Prei­ser, zu hö­ren sein, der den Abend auch mo­de­riert.

Ti­ckets für den Lied-Gut-Abend sind un­ter 02166 6151-100 und auf www.thea­ter-kr-mg.de er­hält­lich.

FO­TO: THEA­TER

Künst­le­ri­scher Lei­ter der Rei­he ist Micha­el Prei­ser.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.