Die VHS bie­tet 580 neue Kur­se an

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - UNTERHALTUNG - VON CHRIS­TI­AN LIN­GEN FO­TO: ISA­BEL­LA RAUPOLD

Am liebs­ten ler­nen die Teil­neh­mer Fremd­spra­chen. Im Sep­tem­ber star­tet die Volks­hoch­schu­le in das zwei­te Halb­jahr Ab so­fort kön­nen sich In­ter­es­sier­te für die Se­mi­na­re an­mel­den. Ein Vor­trag ver­bin­det Nietz­sche und Do­nald Trump.

KORSCHENBROICH/KAARST Im Sep­tem­ber star­tet die Volks­hoch­schu­le (VHS) Kaarst-Korschenbroich in ihr zwei­tes Halb­jahr. In 580 Kur­sen, Se­mi­na­ren und Ein­zel­ver­an­stal­tun­gen wer­den 11.710 Un­ter­richts­stun­den an­ge­bo­ten, die ein brei­tes Spek­trum ab­de­cken. Am be­lieb­tes­ten sind bei den Be­su­chern der VHS die Sprach­kur­se. Des­halb ma­chen sie rund 60 Pro­zent der Un­ter­richts­stun­den aus. Da­nach fol­gen der Ge­sund­heits­be­reich und kul­tu­rell­krea­ti­ve Kur­se. Ab so­fort ist es mög­lich, sich für die An­ge­bo­te des zwei­ten Halb­jahrs an­zu­mel­den. Ei­ni­ge ste­chen da­bei be­son­ders her­aus.

Da­zu ge­hö­ren zum Bei­spiel In­te­gra­ti­ons­kur­se für Flücht­lin­ge. Die VHS ist In­te­gra­ti­ons­trä­ger des Bun­des­am­tes für Mi­gra­ti­on und Flücht­lin­ge. „Seit 2015 ha­ben schon vie­le Flücht­lin­ge die Kur­se durch­lau­fen“, sagt VHS-Lei­ter Karl-Heinz Kreu­els. Die Kur­se in Fremd­spra­chen er­stre­cken sich von An­ge­bo­ten für An­fän­ger bis Fort­ge­schrit­te­ne. In Kaarst gibt es die Mög­lich­keit, Ita­lie­nisch und Spa­nisch für die Rei­se zu ler­nen. Dem nächs­ten Ur­laub soll­te da­mit nichts mehr im We­ge ste­hen. Auch weit ent­fern­te Spra­chen wie Ja­pa­nisch und Chi­ne­sisch ge­hö­ren zum An­ge­bot. Ein Vor­trag mit au­ßer­ge­wöhn­li­chem Na­men heißt „Post­fak­tisch? Wie Nietz­sche hilft, Do­nald Trump zu ver­ste­hen“. Er fin­det im VHS-Haus in Kaarst statt. In Korschenbroich kön­nen sich In­ter­es­sier­te über Vor­sor­ge­voll­macht und Pa­ti­en­ten­ver­fü­gung in­for­mie­ren. Zahl­rei­che Kur­se wid­men sich zu­dem der di­gi­ta­len Welt.

Im Be­reich „Kunst, Kul­tur und Wis­sen­schaft“fin­den zahl­rei­che Mu­se­ums­be­su­che statt. „Ei­ne der Fahr­ten führt in die Bun­des­kunst­hal­le nach Bonn. Dort geht es um ei­ne Be­stands­auf­nah­me der Wer­ke aus dem Nach­lass von Cor­ne­li­us Gur­litt“, sagt der stell­ver­tre­ten­de VHS-Lei­ter Chris­toph Cla­ßen. Ge­stärkt wer­den soll das mu­si­ka­li­sche An­ge­bot der VHS. Das wer­de bis­lang nicht so stark an­ge­nom­men. Im nächs­ten Se­mes­ter gibt es da­her ne­ben Kur­sen auch Kon­zer­te. „Da­zu ge­hört zum Bei­spiel ein Weih­nachts­lie­der­sin­gen, bei dem wir uns be­wusst für deut­sche Lie­der ent­schie­den ha­ben“, sagt Be­reichs­lei­te­rin El­vi­ra Schwerdtfe­ger.

Be­reits in den Som­mer­fe­ri­en fin­det ein brei­tes Sport­an­ge­bot statt, das durch Schnup­per­kur­se die brei­te Pa­let­te des VHS-Sports ab­deckt. Da­zu ge­hö­ren un­ter an­de­rem der bre­to­ni­sche Kreis­tanz und Li­ne Dan­ce, aber auch Yo­ga­wal­king und Pi­la­tes. Im Be­reich der jun­gen VHS wird es im zwei­ten Halb­jahr An­ge­bo­te für an­ge­hen­de Abitu­ri­en­ten ge­ben. Aber auch die Weih­nachts­bä­cke­rei für Kin­der ab der zwei­ten Klas­se und Se­gel­kur­se für Ju­gend­li­che ab 14 Jah­ren sind Teil der jun­gen VHS. Au­ßer­dem be­tei­ligt sich die VHS am Kul­tur­ruck­sack NRW, der Bil­dungs­an­ge­bo­te für Kin­der und Ju­gend­li­che an au­ßer­schu­li­schen Lern­or­ten för­dern soll. In die­sem Rah­men wer­den un­ter an­de­rem ein Thea­ter­pro­jekt und ein Hör­spiel an­ge­bo­ten.

El­vi­ra Schwerdtfe­ger, Chris­toph Cla­ßen, Bür­ger­meis­ter Marc Ven­ten, Karl-Heinz Kreu­els, Michae­le Meß­mann und Anet­te Sche­rer stell­ten das Pro­gramm der Volks­hoch­schu­le für das zwei­te Halb­jahr vor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.