100 Kin­der for­schen im Nas­sau­er Stall

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES - VON MAREI VIT­TING­HOFF

Zum bun­des­wei­ten „Tag der For­scher“ver­an­stal­te­te das Re­gio­na­le Bil­dungs­netz­werk ei­nen Sta­tio­nen-Par­cours rund um die The­men Er­näh­rung und Bau­en. 100 Ki­ta- und Grund­schul­kin­der wa­ren da­bei.

„Jetzt braucht ihr ei­ne gu­te Na­se“, sagt Leh­re­rin Ju­lia Csernak zu den zwölf Kin­dern der Ki­ta Glüh­würm­chen, die sich ge­spannt um ih­re Sta­ti­on – die „Ge­ruchs­werk­statt“– ver­sam­melt ha­ben. Vie­le klei­ne Gläs­chen, ge­füllt mit ge­trock­ne­ten Kräu­tern und Pflan­zen, lie­gen auf dem Tisch ver­streut. Wäh­rend bei den äu­ße­ren Glä­sern klei­ne Fo­tos dar­über Auf­schluss ge­ben, was sich un­ter den sil­ber­nen De­ckeln ver­birgt, müs­sen sich die Kin­der bei den mitt­le­ren Glä­sern ganz al­lein auf ih­re Spür­na­se ver­las­sen: Die Ge­fä­ße sind ab­ge­dun­kelt, nur klei­ne Lö­cher blei­ben für die Jung­for­scher zum Schnup­pern üb­rig. Für die Kin­der heißt es nun, glei­che Ge­ruchs-Paa­re zu fin­den – da noch nicht je­des Ge­würz aus der hei­mi­schen Kü­che be­kannt ist, gar nicht mal so leicht. Die Kin­der aber wol­len es wis­sen, rie­chen was das Zeug hält, und brin­gen schließ­lich Nel­ken mit Nel­ken, Knob­lauch mit Knob­lauch und Fen­chel­sa­men mit Fen­chel­sa­men rich­tig zu­sam­men. Die Sta­ti­on ist er­folg­reich be­en­det: Für die Ki­ta­kin­der geht es so­mit wei­ter durch das For­scher-Ge­wu­sel im Nas­sau­er Stall, der pas­send zum An­lass mit land­wirt­schaft­li­chen Fo­to­gra­fi­en, bun­ten Holz­schil­dern, Ge­wächs­häu­sern, Obst und Ge­mü­se ge­schmückt ist.

Ins­ge­samt 100 Kin­der aus fünf Glad­ba­cher Kin­der­ta­ges­stät­ten und drei Grund­schu­len mach­ten sich am Mon­tag an­läss­lich des bun­des­wei­ten „Tags der For­scher“un­ter dem Mot­to „Zeigst du mir dei­ne Welt? Viel­falt im All­tag ent­de­cken“auf den Weg durch die vie­len Sta­tio­nen im Schloss Wick­rath. Das Re­gio­na­le Bil­dungs­netz­werk des Fach­be­reichs Schu­le und Sport hat­te das Pro­gramm in Zu­sam­men­ar­beit mit dem Ber­li­ner „Haus der klei­nen For­scher“für die For­scher­grup­pen des Pro­jekts „Wis­sen­schafts­netz in Ak­ti­on“(WiNet­ziA) or­ga­ni­siert. So sol­len die Neu­gier der Kin­der un­ter­stützt und Kennt­nis­se aus den Be­rei­chen Ma­the­ma­tik, In­for­ma­tik, Na­tur­wis­sen­schaf­ten und Tech­nik (MINT) spie­le­risch ver­mit­telt wer­den. „Die­ses Jahr woll­ten wir be­son­ders über ge­sun­de und be­wuss­te Er­näh­rung auf­klä­ren“, sag­te Ur­su­la Mül­lerBrack­mann vom Wis­sen­schafts­netz. „Da­mit kann man ja nicht früh ge­nug an­fan­gen“.

Beim „Ge­mü­se-Talk“mit Ma­ri­on Gran­de von der So­li­da­ri­schen Land­wirt­schaft Ei­cken lern­ten die Kin­der dar­um, dass To­ma­ten und Gur­ken nicht ein­fach im Su­per­markt wach­sen, son­dern erst ge­sät, an­ge­baut und ge­ern­tet wer­den müs­sen. „Frü­her hat­ten vie­le Leu­te noch ei­nen ei­ge­nen Ge­mü­se-Gar­ten. Heu­te geht viel von dem Wis­sen ver­lo­ren“, sag­te Gran­de. Mit ech­ten Sa­men, Pflan­zen und Spiel­fi­gu­ren er­klär­te sie den jun­gen Teil­neh­mern dar­um an­schau­lich, war­um Ge­mü­se zum Wach­sen vor al­lem „Was­ser, Son­ne, Er­de und Bie­nen“braucht.

Ein Ge­mü­se-Me­mo­ry for­der­te die Kin­der der­weil da­zu her­aus, so schnell wie mög­lich Ge­mü­se-Pär- chen zu sam­meln, wäh­rend beim „Schätz­spiel“gleich meh­re­re Auf­ga­ben zu lö­sen wa­ren. Wie schwer wohl das Glas mit den Erb­sen wiegt? Mehr oder we­ni­ger als das Glas mit den Lin­sen? Und wie vie­le Ki­cher­erb­sen das gro­ße Ge­fäß be­inhal­tet? Zwei­hun­dert? Fünf­hun­dert? Oder gar Tril­lio­nen? „Schön, wenn die Kin­der ein Aha-Er­leb­nis ha­ben“, lob­te Er­zie­he­rin Ste­fa­nie Schwei­zer.

Krea­tiv durf­ten sich die hun­dert Na­tur­wis­sen­schaft­ler zum The­ma „Bau­en und Kon­stru­ie­ren“mit Pap­pen, Eier­kar­tons und Kle­be­band aus­le­ben, aus de­nen in kur­zer Zeit klei­ne Häu­ser, gro­ße Schlös­ser, Schwer­ter und Rit­ter­kos­tü­me ge­bas­telt wur­den. Hier konn­te es zwi­schen­durch auch schon mal ganz schön wild zu­ge­hen.

Zum Ab­schluss gab es für die Jung­for­scher dann Kres­se­sa­men und ei­nen mit Brot, Obst und Ge­mü­se ge­füll­ten Korb für ein Pick­nick im Schloss­gar­ten. Aber auch ei­ne Zucker­ket­te durf­te nicht feh­len: „Das muss zur Be­loh­nung ja auch mal sein“, sag­te Mül­ler-Brack­mann la­chend.

RP-FO­TO: ISA­BEL­LA RAUPOLD

Die Kin­der der Ki­ta Glüh­würm­chen for­schen zu­sam­men mit Ste­fa­nie Schwei­zer, stell­ver­tre­ten­de Lei­te­rin der Ki­ta, an der Sta­ti­on „Schätz­spiel“im Nas­sau­er Stall. Hier galt es mit Hil­fe der gol­de­nen Ge­wich­te her­aus­zu­fin­den, wie viel die ein­zel­nen Ge­fä­ße wie­gen.Aber auch Far­ben und Zah­len spiel­ten ei­ne Rol­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.