Ue­fa lässt Leip­zig und Salz­burg zur Kö­nigs­klas­se zu

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT -

LEIP­ZIG (sid) Ei­nen Mo­nat nach dem Bun­des­li­ga-Fi­na­le hat RB Leip­zig grü­nes Licht für die Cham­pi­ons Le­ague be­kom­men. Die Eu­ro­päi­sche Fuß­ball-Uni­on (Ue­fa) er­teil­te dem Vi­ze­meis­ter am Di­ens­tag­abend das Start­recht für die Kö­nigs­klas­se – eben­so wie dem ös­ter­rei­chi­schen Ti­tel­trä­ger FC Salz­burg, der auch vom Red-Bull-Kon­zern un­ter­stützt wird. „Die­se Ent­schei­dung folgt ei­ner de­tail­lier­ten Ana­ly­se und ist das Er­geb­nis ei­nes je­der­zeit of­fe­nen und trans­pa­ren­ten Aus­tauschs mit der Ue­fa“, sag­te RB-Ge­schäfts­füh­rer Oli­ver Mint­zlaff. Es sei­en Än­de­run­gen voll­zo­gen wor­den, „um die Re­geln zur In­te­gri­tät des Wett­be­werbs ein­zu­hal­ten“.

Nach An­sicht der Ue­fa hat die Brau­se­fir­ma des ös­ter­rei­chi­schen Mil­li­ar­därs Dietrich Ma­te­schitz nicht mehr die Kon­trol­le über bei­de Ver­ei­ne. So­mit wer­de nicht ge­gen den Ar­ti­kel 5 der Cham­pi­ons-Le­ague-Re­gu­la­ri­en (In­te­gri­tät des Wett­be­werbs) ver­sto­ßen, stell­te die Ue­fa fest. In ei­nem zwei­ten Schritt be­wer­tet der Ver­band nun, ob RB ge­gen das so ge­nann­te Fi­nan­ci­al Fair Play ver­sto­ßen hat.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.