26. Rad­wan­der­tag: Auf dem Fahrrad durch die Re­gi­on

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

DÜSSELDORF (RP) Nicht nur die Tour de Fran­ce star­tet am 2. Ju­li – an je­nem Sonn­tag lockt auch der „26. Nie­der­rhei­ni­sche Rad­wan­der­tag“die Hob­by­fah­rer auf den Sat­tel. Auf ei­ner von ins­ge­samt 72 Ra­d­rou­ten kön­nen Jung und Alt die RheinMaas Re­gi­on er­kun­den. Es geht durch Wald- und Hei­de­land­schaf­ten, vor­bei an his­to­ri­schen Ge­bäu­den und al­ten Orts­ker­nen. Die Stre­cken sind zwi­schen zehn und 99 Ki­lo­me­ter lang, ei­ni­ge wur­den spe­zi­ell für Fa­mi­li­en aus­ge­ar­bei­tet. Ge­star­tet wird in ver­schie­de­nen Kom­mu­nen in der Re­gi­on. Sie sind gleich­zei­tig die Kno­ten­punk­te von an­de­ren Rou­ten und la­den die Teil­neh­mer zum Pau­sie­ren ein. An 63 Plät­zen gibt es von 10 bis 17 Uhr meh­re­re Ver­an­stal­tun­gen zu se­hen. Ein be­son­de­rer An­reiz für die flei­ßi­gen Rad­ler sind die Stem­pel, die es an je­dem pas­sier­ten Ort gibt. Wer zwei von ih­nen ge­sam­melt hat, kann an ei­nem Ge­winn­spiel teil­neh­men.

Pas­send zum Grand Dé­part, ste­hen drei der Rou­ten im Zei­chen Frank­reichs: Ei­ne von ih­nen liegt zwi­schen Was­sen­berg und Heins­berg (Tour de Rur), ei­ne an­de­re führt auf den Spu­ren Na­po­le­ons von Strae­len nach Net­te­tal. Auf 94 Ki­lo­me­tern geht es von Ker­ken nach Meer­busch: Mit et­was Glück kön­nen die Teil­neh­mer in Meer­busch er­le­ben, wie die gro­ßen Renn­fah­rer der Frank­reich­rund­fahrt durch die Stadt ra­sen wer­den.

In der Re­gi­on hat sich der Nie­der­rhei­ni­sche Rad­wan­der­tag schon ei­nen Na­men ge­macht – vor 25 Jah­ren hat­te er sei­ne Pre­mie­re. Da­mals be­tei­lig­ten sich vier Städ­te und Ge­mein­den am Nie­der­rhein, heu­te sind es 63 Kom­mu­nen. Seit die­sem Jahr hat die Nie­der­rhein Tou­ris­mus GmbH die Or­ga­ni­sa­ti­on über­nom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.