Po­li­zei­raz­zia 2001 in Ge­nua war Fol­ter

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - POLITIK -

STRASSBURG (rtr) Der Eu­ro­päi­sche Ge­richts­hof für Men­schen­rech­te hat ei­nen Po­li­zei­ein­satz ge­gen De­mons­tran­ten beim G8-Gip­fel­tref­fen 2001 in Ge­nua als Fol­ter ver­ur­teilt. Die Be­hand­lung der De­mons­tran­ten sei als Fol­ter zu be­trach­ten und als Ver­let­zung der Eu­ro­päi­schen Men­schen­rechts­kon­ven­ti­on, ur­teil­te das Straß­bur­ger Ge­richt. In dem Fall ging es um ei­ne Po­li­zei­raz­zia in der Diaz-Per­ti­ni-Schu­le von Ge­nua, die den De­mons­tran­ten als Un­ter­kunft dien­te. Be­reit­schafts­po­li­zis­ten in vol­ler Mon­tur mit Hel­men, Schil­den und Schlag­stö­cken hat­ten nachts die Schu­le ge­stürmt und auf die Men­schen dort ein­ge­schla­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.