Trio reißt Mann vom Rad und be­raubt ihn

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - MEDIEN -

(gap) Im Hu­go-Jun­kers-Park ist in der Nacht zu Mitt­woch um 0.10 Uhr ein Rad­fah­rer von drei Män­nern be­raubt wor­den. Wie die Po­li­zei ges­tern mit­teil­te, fuhr ein 19-jäh­ri­ger Mön­chen­glad­ba­cher auf sei­nem Fahrrad durch die Grün­an­la­ge, als er plötz­lich und un­er­war­tet vom Fahrrad ge­ris­sen wur­de. Als er am Bo­den lag, wur­de er mit meh­re­ren Faust­schlä­gen trak­tiert. Da­nach for­der­ten die Tä­ter den jun­gen Mann auf, dass er sei­ne Ta­schen lee­ren soll­te. Der 19-Jäh­ri­ge konn­te in die­sem Au­gen­blick in Rich­tung der Gar­ten­stra­ße weg­lau­fen und die Po­li­zei ru­fen. Im Rah­men der Fahn­dung stell­te die Po­li­zei zwei der drei Tä­ter. Der drit­te Tä­ter flüch­te­te un­er­kannt mit dem Fahrrad des Ge- schä­dig­ten. Da­bei han­delt es sich um ein grau­es Her­ren­rad der Mar­ke Her­cu­les.

Die Fest­ge­nom­me­nen sind 19 und 20 Jah­re alt und woh­nen bei­de in Mön­chen­glad­bach. Sie stan­den und Al­ko­hol- und Dro­gen­ein­fluss, ih­nen wur­den Blut­pro­ben ent­nom­men. Bei­de sind be­reits po­li­zei­lich in Er­schei­nung ge­tre­ten. Die Be­schul­dig­ten wur­den ges­tern ei­nem Rich­ter vor­ge­führt, der ge­gen bei­de ei­nen Haft­be­fehl er­ließ. Der Haft­be­fehl ge­gen den 20-Jäh­ri­gen wur­de un­ter Auf­la­gen au­ßer Voll­zug ge­setzt. Der 19-Jäh­ri­ge, der als Haupt­tä­ter des Rau­bes be­schrie­ben wur­de, sitzt in Un­ter­su­chungs­haft. Die Er­mitt­lun­gen zum drit­ten Tä­ter dau­ern an. Hin­wei­se an 02161 290.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.