Bau­be­ginn für die B 230 steht fest

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - MEDIEN - VON CHRIS­TI­AN LINGEN

Die Maß­nah­me kos­tet 1,9 Mil­lio­nen Eu­ro. Es wird zu Sper­run­gen kom­men.

KORSCHENBROICH Am 10. Ju­li be­gin­nen die um­fang­rei­chen Sa­nie­rungs­ar­bei­ten auf der Bun­des­stra­ße 230 zwi­schen Lied­berg und der Kreis­stra­ße 8 bei Lüt­ten­g­lehn. Mit Kos­ten von rund 1,9 Mil­lio­nen Eu­ro wird die Bau­maß­nah­me 200.000 Eu­ro güns­ti­ger als ur­sprüng­lich ge­plant. Das teilt der Lan­des­be­trieb Stra­ßen NRW mit. „Die Ar­bei­ten wer­den sich über ei­ne Län­ge von rund vier Ki­lo­me­tern er­stre­cken“, sagt Mar­kus Reul, Pro­jekt­lei­ter für den Be­reich Bau bei Stra­ßen NRW. En­de Ok­to­ber sol­len die Ar­bei­ten be­en­det sein. Für die Zeit der Bau­stel­le wird die B 230 zur Ein­bahn­stra­ße in Rich­tung der Au­to­bahn 46. In der Ge­gen­rich­tung wird ei­ne Um­lei­tung ein­ge­rich­tet. Wenn die neue As­phalt­de­cke auf­ge­tra­gen wird, wird die Stra­ße voll ge­sperrt.

Auf ei­ner Län­ge von 3,2 Ki­lo­me­tern wird zwi­schen Lied­berg und der L 32 bei Bütt­gen ein Rad­weg an­ge­legt. Die Stra­ße wird da­mit von zwölf auf dann acht Me­ter Brei­te ver­klei­nert. Die Rad­we­ge-For­de­rung des Rhein-Krei­ses Neuss be­steht schon seit mehr als 15 Jah­ren. Da die B 230 be­reits im ver­gan­ge­nen Jahr zwi­schen Holz­heim und Glehn sa­niert wur­de, ist die ab Ju­li ge­plan­te Bau­maß­nah­me die Fort­set­zung die­ser Ar­bei­ten. „Den Ter­min für den Bau­be­ginn ha­ben wir von der Tour de Fran­ce ab­hän­gig ge­macht. Die woll­ten wir zu­erst ab­war­ten. Nun ist die Aus­schrei­bung be­en­det und die Ver­ga­be ist er­folgt.“, sagt Pro­jekt­lei­ter Mar­kus Reul.

Die Ver­schmä­le­rung der Stra­ße soll vor al­lem der Si­cher­heit die­nen. Al­lei­ne in den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten kam es auf der Stra­ße zu meh­re­ren Un­fäl­len. Mit­te Mai star­ben drei In­sas­sen ei­nes Fahr­zeugs, als ihr Au­to mit ei­nem Sat­tel­schlep­per kol­li­dier­te. Die ak­tu­el­le Fahr­bahn­brei­te ist nicht mehr zeit­ge­mäß. Sie wur­de einst so an­ge­legt, da­mit Trak­to­ren und Zu­cker­rü­ben­fahr­zeu­ge mehr Platz ha­ben. Doch von de­nen gibt es kaum noch wel­che. Das Ver­kehrs­auf­kom­men ins­ge­samt ist je­doch hoch. Rund 10.000 Fahr­zeu­ge nut­zen täg­lich die B 230 zwi­schen Lied­berg und Glehn.

FO­TO: DETLEF ILGNER

Am 10. Ju­li be­gin­nen die Bau­ar­bei­ten auf der Bun­des­stra­ße 230. En­de Ok­to­ber sol­len sie ab­ge­schlos­sen sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.