Ent­war­nung bei Dort­munds Pro­fi Gu­er­rei­ro

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT -

MOSKAU (sid) Der be­fürch­te­te Knö­chel­bruch be­stä­tig­te sich nicht, den­noch ließ der Por­tu­gie­se Ra­pha­el Gu­er­rei­ro auf­hor­chen. Der Pro­fi des Fuß­ball-Bun­des­li­gis­ten Bo­rus­sia Dortmund war am Mitt­woch beim 1:0-Sieg des Eu­ro­pa­meis­ters im Con­fed-Cup ge­gen Gast­ge­ber Russland nach ei­nem Tritt ge­gen den Knö­chel aus­ge­wech­selt wor­den. Es war der Fuß, in dem er vor ei­ni­ger Zeit ei­nen Haar­riss er­lit­ten hat­te. Im Kran­ken­haus in Moskau wur­de al­ler­dings nur ei­ne Prel­lung dia­gnos­ti­ziert.

Ges­tern Vor­mit­tag hat­te der 23Jäh­ri­ge mit ei­ner Nach­richt auf Ins­ta­gram über­rascht. „Ich ha­be ei­nen Bruch, aber es ist drei Mo­na­te vor­her pas­siert. Glück­li­cher­wei­se be­rei­tet mir der Bruch kei­ne Schmer­zen, aber ich kann mei­nen Fuß nicht mehr auf den Bo­den set­zen oder mich be­we­gen“, schrieb er. We­nig spä­ter wur­de der Ein­trag im so­zia­len Netz­werk wie­der ge­löscht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.