Mehr Rück­sicht

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES -

Wir woh­nen Ho­hen­zol­lern­stra­ße 52 . Die­ses Stra­ßen­stück war beim Santan­der-Ma­ra­thon kom­plett ge­sperrt, was für uns er­heb­li­che Nach­tei­le brach­te. Mein Mann und ich sind geh­be­hin­dert (kei­ne Roll­stuhl­fah­rer). Als wir um 19 Uhr von ei­ner lang­ge­buch­ten Rei­se am Über­land­bahn­hof an­ka­men, war es dem Ta­xi­fah­rer un­mög­lich, uns mit dem Ge­päck nach Hau­se zu fah­ren. Nach ei­ner „Irr­fahrt“kam er end­lich bis zur Park­stra­ße. Ab hier muss­ten wir mit Ge­päck bis zu un­se­rer Woh­nung lau­fen – als nicht mehr so rüs­ti­ge Se­nio­ren (80 und 72 Jah­re alt). Un­se­re drin­gen­de Emp­feh­lung: zu­min­dest das Stück Ho­hen­zol­lern­stra­ße zwi­schen Blü­cher-/Lüt­zow­stra­ße und Bis­marck­stra­ße of­fen zu hal­ten. Wir hof­fen, dass bei al­lem Ver­ständ­nis für der­ar­ti­ge Events auf Be­hin­der­te et­was mehr Rück­sicht ge­nom­men wird. Karl-Jo­sef und Hei­de Drie­ßen Ho­hen­zol­lern­stra­ße 52 Ma­ra­thon und kein En­de! Ers­tens: Stre­cke, Sper­run­gen so­wie Zu­fahrt in den in­ne­ren Be­reich (Her­man­nPiecq-An­la­ge) wur­den wo­chen­lang in al­len Me­di­en mehr als aus­rei­chend kom­mu­ni­ziert. Je­der Mön­chen­glad­ba­cher hät­te in­for­miert sein kön­nen. Wer die An- und Auf­nah­me der ge­ge­be­nen In­for­ma­tio­nen ver­wei­gert, der steht halt „ur­plötz­lich“vor ei­ner Stra­ßen­sper­re... Zwei­tens, zur NEW: Es ist dies nicht das ers­te Mal, dass die In­for­ma­ti­ons­po­li­tik der NEW-Bus­ab­tei­lung grot­ten­schlecht ist. Wird Zeit, dass der Bus­ver­kehr eu­ro­pa­weit aus­ge­schrie­ben wird. Gui­do Strauß Gar­ten­kamp 3 grup­pe – die Kri­tik von Ar­min Kau­manns über die Pre­mie­re der Oper „Or­pheus und Eu­ry­di­ke“. Un­se­rer Meinung nach ha­ben So­phie Wit­te und Eva Ma­ria Gün­sch­mann auf ho­hem Ni­veau ge­sun­gen und sehr wohl die Her­zen der Zu­schau­er be­rührt. Nicht die Fall­hö­he des Ge­sangs zum Gra­ben war ekla­tant, son­dern die Wahr­neh­mung des Kri­ti­kers. Die Be­su­cher wür­dig­ten nicht um­sonst mit vie­len Bra­vo-Ru­fen die her­vor­ra­gen­den Leis­tun­gen der bei­den Sän­ge­rin­nen. Hel­ga Bro­se-Ull­rich Dü­rer­stra­ße 37

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.