Sol­da­ten müs­sen um­zie­hen

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - KINDERSEITE -

Für ei­ni­ge deut­sche Sol­da­ten steht ge­ra­de ein Um­zug an. Bis­lang wa­ren sie na­he ei­ner Stadt im Land Tür­kei sta­tio­niert. Die Stadt heißt In­cir­lik. Doch nun zie­hen die et­wa 260 Sol­da­ten in das Land Jor­da­ni­en um. Das ha­ben deut­sche Po­li­ti­ker so ent­schie­den. Der Grund: Zwi­schen deut­schen Po­li­ti­kern und Po­li­ti­kern in der Tür­kei gab es Är­ger. Man­che deut­sche Po­li­ti­ker hat­ten zum Bei­spiel Pro­ble­me, die Sol­da­ten in der Tür­kei zu be­su­chen. Mit den Sol­da­ten zie­hen nun auch ih­re Flug­zeu­ge um: die Tor­na­dos. Denn die brau­chen die Sol­da­ten, um ih­re Auf­ga­be zu er­fül­len. Mit den Tor­na­dos flie­gen die Sol­da­ten über die Län­der Sy­ri­en und den Irak. Aus der Luft ma­chen sie Fo­tos. Bis­lang star­te­ten sie da­für aus der Tür­kei. Nun sol­len sie bald aus Jor­da­ni­en ab­he­ben. Al­le die­se Län­der lie­gen in der­sel­ben Re­gi­on. Das Ziel: Sie wol­len Ge­bie­te er­kun­den. Denn in den Ge­bie­ten be­kämp­fen meh­re­re Län­der die Ter­ror-Grup­pe IS. Da­bei kön­nen die Bil­der hel­fen. dpa

FO­TO: DPA

Ih­re Flug­zeu­ge müs­sen die Sol­da­ten beim Um­zug auch mit­neh­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.