Ti­tel-Ent­schei­dung am letz­ten Tag

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT LOKAL - VON LI­SA TELLERS

Der 1. JC macht sei­ne Haus­auf­ga­ben, geht aber als nur Zwei­ter ins Sai­son­fi­na­le.

JUDO Vor der Be­geg­nung in Wolfs­burg ge­gen den MTV Vors­fel­de war dem 1. JC Mön­chen­glad­bach klar, dass am vor­letz­ten Kampf­tag un­be­dingt ein Sieg her muss­te, wenn es noch ein­mal span­nend wer­den soll­te im Ti­tel­kampf. Der 1. JC er­le­dig­te sei­ne Haus­auf­ga­ben und hol­te den 9:5-Pflicht­sieg in Wolfs­burg.

Nach dem Kampf ging der Blick schnell Rich­tung Wit­ten, denn dort fand der Spit­zen­kampf zwi­schen SUA Wit­ten und dem JC Bot­trop statt. Bei­de Mann­schaf­ten sind die ärgs­ten Kon­kur­ren­ten des JC Mön­chen­glad­bachs um den Ti­tel­kampf in der Bun­des­li­ga Nord. Bot­trop sieg­te wie der 1. JC 9:5. „Je­der Punkt war enorm wich­tig, un­ser Sieg soll­te mög­lichst hoch aus­fal­len. Ein Un­ent­schie­den oder ein knap­per Sieg in Wit­ten wä­re uns na­tür­lich lie­ber ge­we­sen. Wir hat­ten nicht da­mit ge­rech­net, dass Bot­trop so deut­lich ge­win­nen wür­de. Jetzt ist der letz­te Kampf­tag ent­schei­dend. Wir müs­sen noch hö­her ge­win­nen als Bot­trop, und die­ses Ziel wer­den wir mit un­se­rer Best­be­set­zung an­ge­hen“, sag­te Mann­schafts­ka­pi­tä­nin Shee­na Zan­der.

Vor dem letz­ten Kampf­tag ist Bot­trop neu­er Ta­bel­len­füh­rer – punkt­gleich mit den Glad­ba­che­rin­nen. In der nun an­ste­hen­den Som­mer­pau­se bleibt dem 1. JC ge­nug Zeit, sich auf den letz­ten Kampf ge­gen Wit­ten vor­zu­be­rei­ten. Da wird er­neut je­der Punkt ent­schei­dend sein, und auch der Aus­gang der Par­tie zwi­schen Bot­trop und dem Brander TV. „Wir neh­men die Her­aus­for­de­rung am letz­ten Kampf­tag an“, sag­te Zan­der.

Beim Pflicht­sieg ge­gen den Auf­stei­ger Vors­fel­de hol­te sich der 1. JC wei­te­res Selbst­ver­trau­en für den Sai­sonen­d­spurt. Oh­ne Trai­ner Vahid Sar­lak, da­für aber mit Trai­ne­rin Ju­lia Tillmanns, reis­te das Team an. Die 15-Jäh­ri­ge Nach­wuchs­kämp­fe­rin Shi­rin Bruhn­ke ab­sol­vier­te ih­ren ers­ten Bun­des­li­ga-Kampf. Sie war gleich sieg­rei­che – und das so­gar ei­ne Ge­wichts­klas­se hö­her. Das war ei­ne der po­si­ti­ven Über­ra­schun­gen an die­sem Tag. Auch Mi­ra Ul­rich kämpf­te ei­ne Ge­wichts­klas­se hö­her und ge­wann den­noch bei­de Kämp­fe.

Nach­dem Ste­pha­nie Man­frahs im ers­ten Kampf ge­gen die Vi­ze Eu­ro­pa­meis­te­rin ver­lor, konn­te sie im zwei­ten Kampf nach nur 19 Se­kun­den mit ei­ner tech­nisch per­fek­ten Vor­stel­lung ge­win­nen. Die wei­te­ren Punk­te für Mön­chen­glad­bach hol­ten Va­nes­sa Na­to­li, Sa­mi­ra Bouiz­ga­ne, Shee­na Zan­der, Me­ri­van Tan­kos und Ra­hel Krau­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.