GM: Opel-Ver­kauf an Peu­geot wird teu­rer

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - WIRTSCHAFT -

DETROIT (rtr) Ge­ne­ral Mo­tors (GM) stellt sich auf ei­nen Ab­satz­rück­gang auf dem Hei­mat­markt ein. Der größ­te US-Au­to-Her­stel­ler teil­te mit, die Ver­käu­fe dürf­ten sich 2017 auf et­was mehr als 17 Mil­lio­nen Stück sum­mie­ren. Bis­her war GM von rund 17,5 Mil­lio­nen ver­kauf­ten Neu­wa­gen in den USA aus­ge­gan­gen. Zu­gleich dürf­ten die Kos­ten in Zu­sam­men­hang mit dem Ver­kauf von Opel an den fran­zö­si­schen Kon­zern Peu­geot hö­her aus­fal­len, sag­te GMFi­nanz­vor­stand Chuck Ste­vens. Das Un­ter­neh­men rech­ne nun mit ei­ner Be­las­tung durch den Ver­kauf von 5,5 Mil­li­ar­den Dol­lar, ei­ne Mil­li­ar­de mehr als bis­lang an­ge­nom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.