Pra­li­nen­ma­nu­fak­tur und Ge­ne­ra­tio­nen-Treff in Rhe­ydt

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES -

(isch) Seit 1955 exis­tiert die Zu­cker­wa­ren­fa­brik Eh­ren an der Kö­nig­stra­ße 115 in Rhe­ydt. Vor zwei Jah­ren hat Va­len­tin Wes­sels sie über- nom­men und pro­du­ziert Bon­bons, aber auch ge­brann­te Man­deln, Lut­scher und La­kritz­spe­zia­li­tä­ten. 35 bis 40 Mil­lio­nen Sü­ßig­kei­ten pro­du­ziert das Team pro Jahr. Und jetzt frönt er be­ruf­lich ei­ner zwei­ten sü­ßen Lei­den­schaft: Im Au­gust er­öff­net er an der Li­mi­ten­stra­ße 58 in Rhe­ydt die Pra­li­nen­ma­nu­fak­tur Eh­ren mit ei­ner glä­ser­nen Pro­duk­ti­on.

Durch die Zwi­schen­nut­zung des La­den­lo­kals er­gibt sich für den Ge­schäfts­füh­rer die span­nen­de Mög­lich­keit, den Ver­kauf sei­ner Wa­ren im ei­ge­nen Fi­li­al­be­trieb zu tes­ten. Au­ßer­dem sind Li­ve-Events und die Ent­wick­lung wei­te­rer Pro­duk­te nah am Ver­brau­cher ge­plant. Und na­tür­lich wer­den auch die nach vie­len tra­di­tio­nel­len Re­zep­ten er­stell­ten Bon­bons dort zu fin­den sein.

Im­mo­bi­li­en­ei­gen­tü­mer DLL Die­ter Lan­gen und die Bon­bon­ma­nu­fak­tur Eh­ren ha­ben über das Zwi­schen­nut­zungspor­tal „Pro­vi­so­ri­um“und das Quar­tiers­ma­na­ge- ment Rhe­ydt zu­sam­men­ge­fun­den. Der Ver­trag ist un­ter­zeich­net. Die­ser läuft über gut ein hal­bes Jahr, aber es ist nicht aus­ge­schlos­sen, dass aus der Zwi­schen­nut­zung auch ei­ne Dau­er­nut­zung wer­den kann.

Im Rah­men des Rhe­ydter Leer­stands-Pro­jek­tes „Pro­vi­so­ri­um“ist ein zwei­ter Er­folg zu ver­mel­den. In der Rhe­ydter Pas­sa­ge am Ring an der Fried­rich-Ebert-Stra­ße 53-55 gibt es seit Sams­tag dank ei­ner en­ga­gier­ten pri­va­ten Initia­ti­ve für die nächs­ten sechs Mo­na­te ei­nen Ge­ne­ra­tio­nen-Treff­punkt. Die der­zeit noch aus­schließ­lich aus pri­va­ten Mit­teln fi­nan­zier­te Initia­ti­ve „m@chin­gGe­ne­ra­ti­ons“(das be­deu­tet in et­wa „Ge­ne­ra­tio­nen ver­bin­den“) be­treibt die­sen Ort un­ter dem Na­men „m@chin­gPo­int“. Ul­rich Wa­te­ler, sei­ne Frau Chris­tia­ne und Sohn Jan sind die Grün­der die­ser au­ßer­ge­wöhn­li­chen Initia­ti­ve „in me­mo­ri­am Da­ni­el W.“, im Ge­den­ken an den ver­stor­be­nen Sohn der Fa­mi­lie.

Al­le In­fos zum Pro­jekt „Pro­vi­so­ri­um“gibt es on­li­ne auf der Sei­te www.pro­vi­so­ri­um.cc .

FO­TO: DITMAR THEIS

Die Band be­steht aus drei Rap­pern und ei­nem Re­gis­seur, der für die Li­ve-Shows zu­stän­dig ist.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.