Som­mer­kon­zert mit gu­ten So­lis­ten und Orches­tern

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - KULTUR -

JÜ­CHEN (ni­ma) Mit der Pro­gno­se „Kul­tur in an­spre­chen­dem Am­bi­en­te geht im­mer“lag Tho­mas Lind­gens, Prä­si­dent des Bür­gerschüt­zen- und Hei­mat­ver­eins Jü­chen (BSHV), voll­kom­men rich­tig. Mehr als 400 Zu­hö­rer be­such­ten das zwei­te Som­mer­nachts­kon­zert als „Open Air“im für sol­che Events bes­tens ge­eig­ne­ten und vom BSHV mit vie­len eh­ren­amt­li­chen Hel­fern ge- schmack­voll de­ko­rier­ten his­to­ri­schen In­nen­hof des Hau­ses Katz. Die Er­öff­nung spiel­te die Big­band des Gym­na­si­ums Jü­chen. Der Jazz­stan­dard „On Gre­en Dol­phin Street“war Auf­takt ei­ner Rei­he mit­rei­ßend ge­spiel­ter Ti­tel aus Jazz­fu­si­on, Pop und Rock. Acht Sa­xo­pho­ne, je fünf Trom­pe­ten und Po­sau­nen, Key­board, E-Bass und drei Schlag­zeu­ger sorg­ten für ei­nen per­fek­ten Sound. Auf­fal­lend sind die vie­len gu­ten So­lis­ten der Big­band, et­wa die Trom­pe­ter bei „Spin­ning Wheel“, ei­nem re­la­tiv jun­gen Ti­tel der Grup­pe „Blood, Sweat & Te­ars“. Beim „Fog­gy Day“glänz­ten Li­nus Berg (Po­sau­ne) und Fa­bi­an Mey­er-Geh­len (Sa­xo­phon) oder Chris­ti­an Win­ter (Flü­gel­horn) bei As­tor Pia­zol­las „Ob­li­vi­on“. Han­nah Wirtz (Ge­sang) er­hielt schon nach we­ni­gen Tak­ten Ap­plaus, als sie „This Maquer­a­de“des Jazz-Gi­tar­ris­ten Ge­or­ge Ben­son sang, der sich bei ih­rem „Swa­nee“, Gershwins er­folg­reichs­tem Pop­song, stei­ger­te. Im zwei­ten Teil war mit dem Stadt­or­ches­ter Kor­schen­broich ein mit rund 50 Mit­glie­dern sin­fo­nisch be­setz­tes Blas­or­ches­ter zu Gast. Die Mu­si­ker hat­ten an­spruchs­vol­le kon­zer­tan­te Blas­mu­sik mit­ge­bracht. High­lights wa­ren un­ter an­de­ren „Sir Du­ke“, mit dem Stevie Won­der 1976 den ver­stor­be­nen Jaz­zer Du­ke El­ling­ton wür­dig­te. Sehr sau­ber vom ge­sam­ten Orches­ter uni­so­no ge­spielt die mar­kan­ten Be­bop-Riffs. Wun­der­bar auf­ge­führt auch die Film­mu­sik „Mo­ment for Mor­ri­co­ne“und trotz des „Spiel mir das Lied vom Tod“wur­de der Abend im „Fi­nal Cout­ndown“zum Som­mer­nachts­traum.

IHR THE­MA?

Dar­über soll­ten wir mal be­rich­ten? Sa­gen Sie es uns! mg@rheinische-post.de 02161 244-250 RP Mön­chen­glad­bach rp-on­line.de/whatsapp 02161 244-269 Zen­tral-Re­dak­ti­on

Tel.: E-Mail: (Abon­ne­ment, Ur­laubs- und Zu­stell­ser­vice) Tel.: 0211 505-1111 On­line: www.rp-on­line.de/Le­ser­ser­vice E-Mail: le­ser­ser­vice

@rheinische-post.de Tel.: On­line: E-Mail: 0211 505-2880 re­dak­ti­ons­se­kre­ta­ri­at @rheinische-post.de

Le­ser­ser­vice

An­zei­gen­ser­vice

0211 505-2222 www.rp-on­line.de/an­zei­gen me­dia­be­ra­tung @rheinische-post.de

Ser­vice­Punkt

First Rei­se­bü­ro, Bis­marck­stra­ße 23-27., 41061 Mön­chen­glad­bach

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.