La­schets engs­ter Zir­kel

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

Drei Köp­fe si­chern die neue Macht­zen­tra­le in der Staats­kanz­lei ab.

An der Be­set­zung der Schlüs­sel­po­si­tio­nen in der neu­en Lan­des­re­gie­rung und in der CDU-Frak­ti­on wird er­kenn­bar, wer die engs­ten Ver­trau­ten des neu­en Re­gie­rungs­chefs Ar­min La­schet sind. Ste­phan Holt­hoff-Pfört­ner (68) Der Mit­ei­gen­tü­mer der Fun­ke-Me­di­en­grup­pe (un­ter an­de­rem „West­deut­sche All­ge­mei­ne Zei­tung“) und Rechts­an­walt des ver­stor­be­nen Alt­kanz­lers Hel­mut Kohl wird Mi­nis­ter für Me­di­en, Bun­des- und Eu­ro­pa­an­ge­le­gen­hei­ten. Sei­ne Tä­tig­kei­ten als Chef des Zeit­schrif­ten­ver­le­ger­ver­ban­des VDZ und sei­ne ope­ra­ti­ven Ge­schäf­te bei der Fun­ke-Grup­pe gibt er ab. Sein po­li­ti­scher Ein­fluss war auch vor der Be­ru­fung schon enorm, pri­vat ist er ver­mö­gend. Dass er sich trotz sei­nes Al­ters noch auf ein NRW-Mi­nis­te­ri­um ein­lässt, ist nicht oh­ne sein be­son­ders en­ges Ver­hält­nis zu La­schet er­klär­bar.

Holt­hoff-Pfört­ner dürf­te in der Staats­kanz­lei auch der Bot­schaf­ter des Ruhr­ge­biets wer­den. In Es­sen ließ er sich nach sei­nem Ju­ra­stu­di­um in Frei­burg als Rechts­an­walt nie­der. Sei­ne Kanz­lei be­schäf­tigt in­zwi­schen 16 Rechts­an­wäl­te. Er ist ein Freund von ExKanz­ler­amts­chef Ronald Po­fal­la und ver­hei­ra­tet mit sei­nem An­walts­kol­le­gen Klaus Säl­zer. Nat­ha­na­el Lim­in­ski (31) Der bis­he­ri­ge Ge­schäfts­füh­rer der CDU-Frak­ti­on ge­hört zum be­tont kon­ser­va­ti­ven Flü­gel der NRW-CDU. Er wird Chef der Staats­kanz­lei. La­schet hat­te den ver­hei­ra­te­ten Fa­mi­li­en­va­ter 2014 ge­holt, da­mit Lim­in­ski die pro­gram­ma­ti­sche und per­so­nel­le Neu­auf­stel­lung der NRW-CDU or­ga­ni­siert. Mit der Rü­cken­de­ckung La­schets ging Lim­in­ski oft au­to­ri­tär, aber letzt­lich er­folg­reich vor, oh­ne sich in den Vor­der­grund zu spie­len. Der His­to­ri­ker wuchs mit neun Ge­schwis­tern in ei­nem ka­tho­li­schen El­tern­haus auf. Be­vor er nach NRW kam, ar­bei­te­te Lim­in­ski schon als Re­den­schrei­ber für den hes­si­schen Mi­nis­ter­prä­si­den­ten Ro­land Koch (CDU) und in an­de­ren Funk­tio­nen für die Uni­ons-Bun­des­mi­nis­ter Karl-Theo­dor zu Gut­ten­berg und Tho­mas de Mai­ziè­re. Bo­do Lött­gen (58) Der bis­he­ri­ge CDU-Ge­ne­ral­se­kre­tär und frü­he­re ak­ti­ve Kri­mi­nal­haupt­kom­mis­sar wird La­schet als neu­er CDU-Frak­ti­ons­chef den Rü­cken im Land­tag frei­hal­ten. Sein Meis­ter­stück war der CDU-Lan­des­par­tei­tag An­fang April in Müns­ter: Zu La­schets Wahl­pro­gramm la­gen et­li­che Ge­gen­an­trä­ge vor, die Lött­gen zum größ­ten Teil schon im Vor­feld ab­räum­te.

Tho­mas Rei­se­ner

FO­TO: AR­TUR IMAGES/TO­MAS RIEH­LE

Von hier wird NRW re­giert: Die Staats­kanz­lei be­fin­det sich im Düs­sel­dor­fer Stadt­tor.

Nat­ha­na­el Lim­in­ski

FO­TOS: DPA

Bo­do Lött­gen

Ste­phan Holt­hoff-Pfört­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.