Wo­che­n­en­den mit Be­son­der­hei­ten

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES - VON CHRIS­TI­AN LIN­GEN

Acht Schüt­zen­bru­der­schaf­ten und ein Bür­ger­schüt­zen­ver­ein la­den an vier Wo­che­n­en­den zum Fest ein.

Im kom­men­den Mo­nat wer­den die Schüt­zen des Be­zirks­ver­bands Mön­chen­glad­bach, Rhe­ydt, Kor­schen­broich ganz schön ins Schwit­zen kom­men. Das liegt aber nicht nur an den Tem­pe­ra­tu­ren, die si­cher­lich som­mer­lich heiß sein wer­den, und an Fest­zel­ten, in de­nen es sich an­fühlt wie in ei­ner rie­si­gen Sau­na. Die Uni­for­mier­ten ha­ben in den nächs­ten Wo­chen neun Schüt­zen­fes­te vor der Brust. Acht Bru­der­schaf­ten und ein Bür­ger­schüt­zen­ver­ein la­den zu ih­ren Prunk­fei­er­lich­kei­ten ein.

Los geht es an die­sem Wo­che­n­en­de mit den Schüt­zen­fes­ten der St. Micha­els-Bru­der­schaft Holt und der St. Pe­trus- und Pau­lus-Pfarr­bru­der­schaft Lür­rip. In Holt stammt der Alt­kö­nig aus ei­ner Grup­pe, die schon oft Ma­jes­tä­ten ge­stellt hat. Der Jung­kö­nig ist der Sohn ei­nes ehe­ma­li­gen Prin­zen­paars, das die Kar­ne­va­lis­ten re­gier­te. Bei den Schüt­zen in Lür­rip ist das Fest rei­ne Fa­mi­li­en­an­ge­le­gen­heit. Va­ter und Sohn ste­hen als Alt- und Jung­kö­nig ge­mein­sam an der Spit­ze des Re­gi­ments.

Am zwei­ten Ju­li­wo­chen­en­de stei­gen die Schüt­zen­fes­te der St. Hu­ber­tus Bru­der­schaft Wick­ra­th­hahn, der St. Jo­sef Pfarr­bru­der­schaft Herm­ges, der St. Mat­thi­as Schüt­zen­bru­der­schaft Gün­ho­ven und der St. Vi­tus und Mar­ti­nus Bru­der­schaft Ei­cken. Die Wick­ra­th­hah­ner sind be­kannt für ei­ne gro­ße Klom­pen­pa­ra­de, bei der es im ver­gan­ge­nen Jahr lei­der reg­ne­te. In Herm­ges ha­ben die Frau­en das Sa­gen. Kö­ni­gin Han­ny Eier­manns ist 85 Jah­re alt und wird von den Da­men der Of­fi­zie­re un­ter­stützt. In Gün­ho­ven ist die Ma­jes­tät ge­nau 40 Jah­re nach dem Groß- va­ter Kö­nig und fei­ert beim Schüt­zen­fest auch ei­nen run­den Ge­burts­tag. Die Ei­cke­ner Pa­ra­de am Sonn­tag­mor­gen ist ein ech­ter Hin­gu­cker in der Schüt­zen­sai­son. Nir­gend­wo an­ders gibt es so vie­le Pfer­de zu se­hen.

Bei der St. Jo­sef Bru­der­schaft Venn, die als ein­zi­ge am drit­ten Ju­li­wo­chen­en­de fei­ern wird, steht ei­ne ganz be­son­de­re Ma­jes­tät an der Spit­ze. Der Kö­nig der Bru­der­schaft ist näm­lich gleich­zei­tig der Vor­sit­zen­de der Kar­ne­vals­ge­sell­schaft Poe­ther Pot­hä­e­pel. Mehr Brauch­tum geht nicht.

Am vier­ten Ju­li­wo­chen­en­de fei­ern der Bür­ger­schüt­zen­ver­ein Wind­berg-Groß­hei­de und die St. Pau­lus Bru­der­schaft Mül­fort. In Wind­berg-Groß­hei­de ist es Tra­di­ti­on, dass es nicht nur ei­nen Schüt­zen­kö­nig, son­dern auch ei­nen Gäs­te­kö­nig gibt. In Mül­fort fei­ern die Bru­der­schaft­ler mit ei­nem He­le­ne Fi­scher Dou­ble.

Am letz­ten Ju­li­wo­chen­en­de wer­den kei­ne Schüt­zen­fes­te statt­fin­den. Dann kön­nen die vie­len Uni­form­trä­ger ein­mal aus­ru­hen.

FO­TO: THEO TITZ

Beim Bür­ger­schüt­zen­ver­ein Wind­berg-Groß­hei­de mar­schie­ren auch schon die Kleins­ten mit. Der Ver­ein för­dert den Nach­wuchs, in­dem die Kin­der am Sonn­tag­mor­gen mit­ma­chen dür­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.