Wo­che­n­en­de!

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES - VON LU­KAS KELLERS UND MA­REI VITTINGHOFF

Auch ab­seits von der Tour de Fran­ce gibt es an die­sem Wo­che­n­en­de in der Stadt wie­der ei­ne Men­ge zu er­le­ben. Vom Trai­nings­auf­takt der Bo­rus­sia über En­ten-Ral­lye und Kul­tur­markt bis hin zu ei­nem Re­pair-Ca­fé ist al­les da­bei.

SCHALLPLATTENBÖRSE „Yes­ter­day, all my trou­bles see­med so far away...“- Wer sich jetzt schon beim heim­li­chen Mit­sin­gen er­tappt, muss nicht al­lei­ne in der Nost­al­gie ver­sin­ken, son­dern soll­te sich schleu­nigst auf den Weg zur Krah­nen­don­khal­le in Neu­werk ma­chen. Dort la­den die Mit­glie­der des Beat­les-Stamm­tischs Mön­chen­glad­bach-Vier­sen die Gäs­te der Schallplattenbörse heu­te von 11 bis 16 Uhr auf ei­ne mu­si­ka­li­sche Zei­t­rei­se in die 1960er Jah­re ein. Aber auch au­ßer­halb der bri­ti­schen Kult­Band gibt es ei­ni­ges zu ent­de­cken. Ob leicht an­ge­staub­tes Lied­gut aus den 1950er bis 1990er Jah­ren oder ak­tu­el­le Ton­trä­ger aus den Charts: Über 30 Aus­stel­ler lo­cken mit Mu­sik je­der Art und Stil­rich­tung. Der Ein­tritt kos­tet drei Eu­ro, Kin­der bis zwölf Jah­ren sind frei. „Oh, I be­lie­ve in yes­ter­day...“ RE­PAIR-CA­FÉ Der To­as­ter klemmt, das Rad hat ei­nen Plat­ten und das Haus muss mor­gens mit nas­sen Haa­ren ver­las­sen wer­den, da der Föhn sei­nen Geist auf­ge­ge­ben hat? Dann heißt es: ab zum ers­ten Rhe­ydter Re­pair-Ca­fé! Denn statt ums Weg­wer­fen dreht sich hier am Sonn­tag al­les ums Re­pa­rie­ren. Zwi­schen 12 und 16 Uhr ste­hen ver­schie­de­ne eh­ren­amt­li­che Re­pa­ra­teu­re im Pa­ri­tä­ti­schen Zen­trum an der Fried­hofs­stra­ße 39 mit Werk­zeu­gen, Ma­te­ria­li­en, Fach­wis­sen und je­der Men­ge Er­fin­der­geist zur Ver­fü­gung, um kos­ten­los bei al­len mög­li­chen Re­pa­ra­tu­ren zu hel­fen. Ge­mein­sa­mes Re­pa­rie­ren spart eben nicht nur Müll, Geld und Grund­stof­fe ein, son­dern stärkt auch noch ganz ne­ben­bei die Nach­bar­schaft. So kann der To­as­ter bald wie­der toas­ten, das Rad wie­der radeln und der Föhn wie­der föh­nen.

LITT­LE PLA­NET mor­gen ab 16 Uhr ein Nach­bar­schafts- und Som­mer­fest. Dort gibt es mit An­to­sch­ka und den Ar­tis­ten des Cir­cus Ro­ma­ni Fon­te et­was zum Stau­nen, mit ei­nem küh­len Bier oder ei­nem Glas Oran­gen­saft et­was zum Trin­ken und mit Auf­trit­ten der „Ea­sy Band“und des Ju­gend­chors „Son­ne von Af­gha­nis­tan“et­was zum Mit­sin­gen und -tan­zen. Der Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner Ca­ri­tas wird das Pro­gramm zu­dem ge­mein­sam mit Flücht­lings­fa­mi­li­en künst­le­risch be­rei­chern. Der Ein­tritt ist frei. KUL­TUR­MARKT Mu­sik, Tanz, Thea­ter, Poe­try-Slam, Trom­meln und mehr: Heu­te fin­det im Thea­ter und drum­her­um der Kul­tur­markt statt. Mehr als 30 Künst­ler, Ver­ei­ne und In­sti­tu­tio­nen un­ter­hal­ten, prä­sen­tie­ren und ver­kau­fen. So tritt un­ter an­de­rem die Mu­sic-To­day-Band auf, Ko­s­tü­me, Hü­te und Schu­he aus dem Thea­ter­fun­dus wer­den ver­kauft und der Ju­gend­club des Thea­ters führt ei­nen Mu­si­calDan­ce auf. Be­ginn ist um 15 Uhr. BO­RUS­SIA-TRAI­NINGS­AUF­TAKT Vom Tour­fie­ber ist we­nig zu spü­ren, doch die See­le brennt lich­ter­loh? Be­vor die Stars des Rad­sports durch Glad­bach ra­sen wer­den, sind nach ih­rem knapp sechs­wö­chi­gen Ur­laub auch die Stars der Bo­rus­sia mor­gen wie­der in Ak­ti­on zu se­hen. Dann bit­tet Chef­trai­ner Die­ter He­cking die Foh­len­elf um 11 Uhr zur ers­ten Ein­heit der neu­en Sai­son auf den Trai­nings­platz 1. Ins­ge­samt 20 Feld­spie­ler und drei Tor­hü­ter wer­den zu se­hen sein, dar­un­ter auch die vier Neu­zu­gän­ge Reece Ox­ford, Mick­aël Cui­sance, Vin­cen­zo Grifo und Ju­lio Vil­lal­ba. Ein­lass für die Fans ist ab 10.30 Uhr, ge­parkt wer­den kann auf Park­platz 1. Ein Im­biss­wa­gen, der Bo­rus­sia-Fan­truck so­wie ein Zelt der Mit­glie­der­ver­wal­tung sor­gen für Un­ter­hal­tung drum­her­um. AFRI­KA-WORK­SHOPS Be­vor Ai­da­ra Seck und He­le­ne Sa­gna das Pu­bli­kum heu­te um 20 Uhr im BIS-Zen­trum mit sanf­ten Lie­dern, wil­den Trom­mel­rhyth­men und mit­rei­ßen­den Tän­zen be­geis­tern wol­len, ge­ben sie zu­vor in drei Work­shops Ein­bli­cke in ih­re afri­ka­ni­sche Kunst. Von 16 bis 17.30 Uhr kann ent­we­der an der Bis­marck­stra­ße 97 mit Sa­gna „Cou­pé De­calé“– ei­ne neue Tanz­form von der El­fen­bein­küs­te – ge­tanzt, oder mit Seck an der Bis­marck­stra­ße 99 auf der Djem­be ge­trom­melt wer­den. Fort­ge­schrit­te­ne Tromm­ler kön­nen von 17.40 bis 19.10 Uhr ran. Al­le Kur­se kos­ten 20 Eu­ro. MÖN­CHEN­GLAD­BACH OLÉ Der Bal­ler­mann di­rekt vor der Haus­tür! Heu­te macht die deutsch­land­wei­te Par­ty­Rei­he „Olé“in Mön­chen­glad­bach Halt. Vie­le nam­haf­te Schla­ger­stars tre­ten im Spar­kas­sen­park auf. Un­ter an­de­rem sind Jür­gen Dr­ews, Brings, der Wend­ler und Mi­ckie Krause da­bei. Der Ein­lass be­ginnt schon um 12 Uhr, bis 23 Uhr kann dann hef­tig ge­fei­ert wer­den. Kar­ten sind für 30 Eu­ro noch an der Abend­kas­se er­hält­lich. EN­TEN-RAL­LYE For­mel-1 war ges­tern. Heu­te fin­det die 16. In­ter­na­tio­na­le En­ten-Ral­lye Mön­chen­glad­bach statt. Die ers­te En­te, ein Ci­tro­ën 2CV, wird um 11 Uhr an der Wald­gast­stät­te On­kel Gus­tav in Hardt star­ten. Vor­her be­steht für Be­su­cher aber schon die Mög­lich­keit die Old­ti­mer zu fo­to­gra­fie­ren. Ziel der Ral­lye ist Wach­ten­donk. Dort wird im Re­stau­rant Käl­ber­stall die Sie­ger­eh­rung statt­fin­den. NIE­DER­RHEI­NI­SCHER RAD­WAN­DER­TAG Wem das blo­ße Zu­schau­en bei der Tour de Fran­ce nicht aus­reicht, kann sich mor­gen beim 26. Nie­der­rhei­ni­schen Rad­wan­der­tag zwi­schen 10 und 17 Uhr selbst auf den Sat­tel schwin­gen. Vier Rou­ten ste­hen den Teil­neh­mern zur Ver­fü­gung, an­ders als beim größ­ten Rad­ren­nen der Welt geht es hier wäh­rend der Fahrt aber deut­lich ge­müt­li­cher zu. Los geht es hin­ter der Kai­ser-Fried­rich-Hal­le im Bun­ten Gar­ten. Hier war­ten Mu­sik, ein Pan­nen­dienst, In­fo­stän­de und Kin­der­pro­gramm auf die flei­ßi­gen Rad­ler. Von dort aus lo­cken dann die Zie­le Schwalm­tal, Kor­schen­broich, Vier­sen/Wil­lich und Wegberg. Wer bei sei­ner Rück­kehr min­des­tens zwei Stem­pel an den Stem­pel­stel­len der MGMG ge­sam­melt hat, hat bei der abend­li­chen Tom­bo­la die Chan­ce auf at­trak­ti­ve Prei­se.

FOTO: HER­STEL­LER.

Ein Ci­tro­ën 2CV oder bes­ser be­kannt als En­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.