Al­le Etap­pen von zu Hau­se ver­fol­gen

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - MEDIEN -

Das größ­te Rad­ren­nen der Welt be­ginnt heu­te mit ei­nem 14 Ki­lo­me­ter lan­gen Ein­zel­zeit­fah­ren in Düs­sel­dorf. Wer sich kei­nen Platz an der Renn­stre­cke er­gat­tern möch­te, kann sich al­le Etap­pen auch von zu Hau­se an­se­hen. Denn Eu­ro­sport wird je­de Etap­pe – ins­ge­samt gibt es 21 – in vol­ler Län­ge im Fern­se­hen über­tra­gen. Auch die ARD zeigt mon­tags bis frei­tags die Etap­pen in der Re­gel von 16.05 bis 17.25 Uhr, am Wo­che­n­en­de sind die Über­tra­gun­gen oft um­fang­rei­cher. Im In­ter­net strah­len bei­de Sen­der die Etap­pen im Li­vestream aus – Eu­ro­sport im „Eu­ro­sport Play­er“– und das Ers­te zeigt die Rad­fah­rer un­ter „Sport­schau – Tour live“. Los geht es heu­te mit dem Ein­zel­zeit­fah­ren: Die ARD zeigt das Ren­nen von 15 bis 17 Uhr. Die Über­tra­gung wird ab 17 Uhr aber für die Trau­er­fei­er des ver­stor­be­nen Al­tBun­des­kanz­lers Hel­mut Kohl un­ter­bro­chen. Der WDR geht da­für ge­gen 17 bis et­wa 19 Uhr auf Sen­dung und zeigt die Ent­schei­dung. Eu­ro­sport über­trägt die ers­te Etap­pe von 16 bis 18.45 Uhr, da­nach gibt es ei­ne Son­der­sen­dung, und um 19.20 Uhr wer­den die Hö­he­punk­te ge­zeigt. Auch auf den Sen­dern SWR/ SR, dem Hes­si­schen Rund­funk (HR) und One, dem ehe­ma­li­gen Eins­fes­ti­val, ist die ers­te Etap­pe von 17 bis 19 Uhr zu se­hen. Am Sonn­tag zei­gen die ARD von 12 bis 17.25 Uhr – Un­ter­bre­chun­gen gibt es von der Ta­ges­schau – und Eu­ro­sport von 15 bis 17.15 Uhr die zwei­te Etap­pe, den Auf­bruch von Düs­sel­dorf nach Lüt­tich. RP

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.