Ver­si­che­rung muss bei Scha­den zah­len

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - AUTO&MOBIL -

(tmn) Au­to­fah­rer ris­kie­ren ih­ren Ver­si­che­rungs­schutz, wenn sie zu schnell über ei­ne Bo­den­schwel­le fah­ren. In sol­chen Fäl­len muss der Ver­si­che­rer un­ter Um­stän­den nicht für Schä­den am Wa­gen auf­kom­men. An­ders sieht die La­ge aus, wenn die Schwel­le nicht er­kenn­bar war und je­mand mit nor­ma­ler Ge­schwin­dig­keit dar­über fährt. Dann liegt ein ver­si­cher­ter Un­fall vor, ur­teil­te das Land­ge­richt München II (Az.: 10 O 3458/16), teilt der Deut­sche An­walt­ver­ein mit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.