Is­ra­els ehe­ma­li­ger Re­gie­rungs­chef aus Haft ent­las­sen

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - POLITIK -

TEL AVIV (dpa) Der we­gen Kor­rup­ti­on ver­ur­teil­te ehe­ma­li­ge is­rae­li­sche Re­gie­rungs­chef Ehud Ol­mert ist vor­zei­tig aus dem Ge­fäng­nis ent­las­sen wor­den. Der 71-Jäh­ri­ge ver­ließ ges­tern Mor­gen die Haft­an­stalt Maa­si­ja­hu in der Nä­he von Tel Aviv, wie ei­ne Spre­che­rin der Ge­fäng­nis­be­hör­de be­stä­tig­te. Ein Be­wäh­rungs­aus­schuss hat­te am Don­ners­tag ent­schie­den, die Haft­stra­fe des frü­he­ren Mi­nis­ter­prä­si­den­ten um ein gu­tes Drit­tel zu ver­kür­zen.

Als Haupt­ver­däch­ti­ger in ei­nem der größ­ten Be­ste­chungs­skan­da­le der Ge­schich­te Is­ra­els wur­de Ol­mert 2014 zu sechs Jah­ren Haft ver­ur­teilt. Da­bei ging es um die An­nah­me von Schmier­geld für die För­de­rung des um­strit­te­nen Bau­pro­jekts Ho­ly­land in Je­ru­sa­lem. Das Höchs­te Ge­richt sprach ihn je­doch spä­ter von den schwer­wie­gends­ten Vor­wür­fen frei und ver­kürz­te die Haft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.