FUSSBALL

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT -

Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach war­tet auf Na­tio­nal­ver­tei­di­ger Mat­thi­as Gin­ter.

Der Som­mer der Sie­ger

Der deut­sche Fuß­ball­Som­mer 2017 hat vie­le Ge­win­ner. Die U-21-Aus­wahl zum Bei­spiel. Sie setz­te sich bei der EM durch, ob­wohl vie­le ih­rer bes­ten Spie­ler zur glei­chen Zeit beim Con­fed-Cup Di­enst ta­ten. Aber auch die ge­hö­ren zu den Sie­gern, erst recht nach dem Fi­nal­sieg ge­gen Chi­le ges­tern Abend in St. Pe­ters­burg. Bei­de Teams ha­ben der gan­zen Welt be­wie­sen, mit wel­chem Über­fluss an Top­ta­len­ten der deut­sche Fuß­ball ge­seg­net ist.

Des­halb sind al­le, die in den Leis­tungs­zen­tren ar­bei­ten, Ge­win­ner. In die­sen Aus­bil­dungs­be­trie­ben der Bun­des­li­gis­ten wer­den seit den dun­k­len Ta­gen des Rum­pel­fuß­balls am An­fang des Jahr­tau­sends Ta­len­te in Form ge­bracht. Auch an die­ser Stel­le ei­ne tie­fe Ver­beu­gung vor dem ehe­ma­li­gen Bun­des­trai­ner Ber­ti Vogts, auf des­sen Kon­zept die För­de­rung be­ruht. Und Ger­hard May­er-Vor­fel­der mag als Prä­si­dent des DFB ei­ni­ge selbst­herr­li­che, selt­sa­me Din­ge ge­tan ha­ben. Dass er die Leis­tungs­zen­tren auf den Weg brach­te, soll­te ein Denk­mal wert sein. Selbst­ver­ständ­lich darf sich Bun­des­trai­ner Joa­chim Löw auf der Sie­ger­sei­te füh­len. Er hat die Ta­l­ent­schau erst mög­lich ge­macht, als er sei­ne Top­be­set­zung in Ur­laub schick­te. Das fühl­te sich über­heb­lich und re­spekt­los an. Es brach­te den Spie­lern, die dann in Po­len und Russ­land auf dem Platz stan­den, aber un­schätz­ba­re Wett­kampf­er­fah­rung.

Si­cher kann nie­mand aus den be­mer­kens­wer­ten Er­fol­gen nun gleich die Ver­tei­di­gung des Welt­meis­ter-Ti­tels im nächs­ten Jahr ab­lei­ten. Aber die Ba­sis für wei­te­re gro­ße Jah­re ist da. Dar­um ge­hört der deut­sche Fuß­ball eben­falls zu den Ge­win­nern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.