Die Lür­ri­per fei­ern auch heu­te noch

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES - VON NI­NA JEDRYCHOWSKI

LÜR­RIP Glau­be – Sit­te – Hei­mat: Die­se drei Wor­te sind Pro­gramm in der St. Pe­trus- und Pau­lus-Pfarr­bru­der­schaft Lür­rip. 1854 wur­de die Bru­der­schaft ge­grün­det, die jetzt ihr Pa­tro­nats­fest fei­ert. „Wir sind die ein­zi­ge Bru­der­schaft in Mön­chen­glad­bach, die sich Pfarr­bru­der­schaft nen­nen kann“, sagt Vor­stands­kas­sie­rer Christoph Kors­ten.

An­ge­fan­gen hat das Pa­tro­nats­fest am Sams­tag mit dem Kö­nigs­ball, an dem 400 Be­su­cher teil­nah­men. Am Sonn­tag ging es um 12.30 Uhr wei­ter beim Früh­schop­pen im Fest­zelt. 150 Hei­mat­ver­bun­de­ne aus zehn ver­schie­de­nen Ver­ei­nen mar­schier­ten laut­stark mit der Ka­pel­le ins Fest­zelt auf der Neu­wer­ker Stra­ße.

„Glau­be – Sit­te – Hei­mat“ist für Schüt­zen­oberst Al­f­red Pelt­zer der wich­tigs­te Grund­satz. Der 71-jäh­ri­ge ist seit 65 Jah­ren Mit­glied der Pfarr­bru­der­schaft. Ihm fällt auf, dass es zu­neh­mend schwe­rer wird, Ju­gend­li­che für den Schüt­zen­ver­ein zu be­geis­tern. „Mein Groß­va­ter war schon in die­sem Ver­ein, für mich war es selbst­ver­ständ­lich, dass ich auch da­bei sein woll­te.“Für Nach­wuchs im Ver­ein hat er schon ge­sorgt, sei­ne Kin­der und En­kel­töch­ter ge­hö­ren zur Pfarr­bru­der­schaft. Doch nicht nur die Su­che nach Nach­wuchs ha­ben sich die Lür­ri­per Schüt­zen zur Auf­ga­be ge­macht. „Wir wol­len mit un­se­ren Fes­ten Le­ben in den Stadt­teil brin­gen“, sagt Christoph Kors­ten.

We­gen der par­al­lel statt­fin­den­den Durch­fahrt der Tour de Fran­ce in der Stadt war das Fest­zelt beim Früh­schop­pen we­ni­ger gut be­sucht, als in den Jah­ren zu­vor. Den­noch ist man gu­ter Din­ge: „Bei der Kö­nigs­pa­ra­de, dem Gro­ßen Zap­fen­streich auf der Myl­len­don­ker Stra­ße und dem Prin­zen­ball wird’s wie­der voll“, sagt Ge­schäfts­füh­rer Edu­ard Wolf.

Heu­te or­ga­ni­siert die Pfarr­bru­der­schaft ei­nen Klom­pen­ball. „Der ist im­mer wie­der se­hens­wert“, sagt Kors­ten. Das En­de des Pa­tro­nats­fes­tes 2017 bil­det nach dem öf­fent­li­chen Vo­gel­schuss ab­schlie­ßend die Er­mitt­lung des Schü­ler­prin­zen, der Prin­zen und des Kö­nigs für das Pfarr­schüt­zen­fest Jahr 2018, zu dem sich die Schüt­zen er­neut vie­le Be­su­cher er­hof­fen.

Denn eins ha­ben die Schüt­zen, die Lür­ri­per und ih­re Ver­ei­ne ge­mein­sam: „Wir füh­len uns al­le ver­bun­den mit Lür­rip, un­se­rer Hei­mat“, sagt Mar­kus Wirtz, Mit­glie­der der Tur­ner­schaft Lür­rip.

RP-FO­TO: JÖRG KNAP­PE

Wie im­mer star­te­ten die En­ten an der Gast­stät­te „On­kel Gus­tav“im Hard­ter Wald. 14 Ci­tro­ëns mach­ten sich auf den Weg.

FO­TO: THEO TITZ

Gu­te Stim­mung bei der Pa­ra­de durch Lür­rip.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.