See­ho­fer lässt Kla­ge ge­gen Ehe für al­le prü­fen

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - VORDERSEITE -

BER­LIN (qua) Bay­erns Mi­nis­ter­prä­si­dent Horst See­ho­fer (CSU) hat bei der ge­mein­sa­men Vor­stands­sit­zung von CDU und CSU er­klärt, dass Bay­ern ei­ne Kla­ge ge­gen die Öff­nung der Ehe für Ho­mo­se­xu­el­le vor dem Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt prü­fen lässt. Man wol­le Rechts­gut­ach­ten ein­ho­len, er­klär­te See­ho­fer nach Teil­neh­mer­an­ga­ben. Ei­ne Ent­schei­dung, ob Bay­ern tat­säch­lich ge­gen die Ehe für al­le nach Karls­ru­he zieht, kön­ne „ei­ni­ge Mo­na­te“dau­ern, sag­te See­ho­fer. Der Bun­des­tag hat­te am Frei­tag die Mög­lich­keit der gleich­ge­schlecht­li­chen Ehe be­schlos­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.