Kauf­land-Baustart im Spät­som­mer

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - REISE&ERHOLUNG -

(tler) Seit vie­len Mo­na­ten hat sich auf dem Ge­län­de des ehe­ma­li­gen Prak­ti­ker-Markts im Be­reich Aa­che­ner-/Mon­schau­er-/Bahn­stra­ße nichts mehr ge­tan. Wie ein über­di­men­sio­nier­ter, brach­lie­gen­der Sand­kas­ten mu­tet das Are­al seit dem Ab­riss des al­ten Ge­bäu­des an. Nach­dem nun auch noch das Bau­schild mit der Auf­schrift, dass hier Kauf­land ei­nen neu­en Le­bens­mit­tel­fach­markt baut, ver­schwun­den war, gab es be­reits die ers­ten Ver­mu­tun­gen, dass sich das Neckar­sul- mer Un­ter­neh­men zu­rück­ge­zo­gen ha­ben könn­te – und das, ob­wohl seit Jah­res­be­ginn doch end­lich das lei­di­ge Kla­ge-The­ma vom Tisch ist.

Auf An­fra­ge teilt Kauf­land al­ler­dings mit, dass dem mit­nich­ten so sei. „Das Bau­schild wur­de aus Ver­se­hen be­schä­digt, so dass es ab­ge­baut wer­den muss­te. Ein neu­es Bau­schild ist be­reits be­auf­tragt und wird in Kür­ze neu auf­ge­stellt“, heißt es zum ei­nen. Und zum Zeit­plan: Der­zeit be­fin­de man sich in den fi­na­len Ver­ga­be­ver­hand­lun­gen. „Wir ge­hen da­von aus, dass wir im Spät­som­mer mit den Bau­maß­nah­men be­gin­nen wer­den und rech­nen mit ei­ner zwölf­mo­na­ti­gen Bau­zeit.“

Das Pro­jekt mit 5000 Qua­drat­me­tern Ver­kaufs­flä­che war lan­ge ein Po­li­ti­kum ge­we­sen, spe­zi­ell im Vor­feld der Kom­mu­nal­wahl 2014. Es gab mas­si­ve Bür­ger­pro­tes­te, zeit­wei­se woll­ten bis zu zwölf Klä­ger ge­gen die Bau­ge­neh­mi­gung ju­ris­tisch vor­ge­hen. Nach der­zei­ti­gem Stand wür­de der Markt dann im Spät­som­mer/Herbst 2018 er­öff­nen.

FO­TOS: SHUT­TER­STOCK/ CELLISTKA, GEM

In der mit Pa­ket­kle­be­band fest zu­ge­kleb­ten Box be­fan­den sich 18 Schlan­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.