Ak­tu­el­le Stu­die: We­ge aus dem An­la­ge­not­stand

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - UNTERHALTUNG -

IfM-Stu­die: Mit­tel­ständ­ler müs­sen sich noch mehr mit The­men wie ITSi­cher­heit, Ver­net­zung und schnel­len In­no­va­ti­ons­zy­klen be­fas­sen.

(rps) Der Deut­sche De­ri­va­te Ver­band DDV hat ei­ne wis­sen­schaft­li­che Stu­die in Auf­trag ge­ge­ben, die über­prü­fen soll, wel­chen Nut­zen Dis­coun­tZer­ti­fi­ka­te im Ver­gleich zu an­de­ren Fi­nanz­an­la­gen im der­zei­ti­gen Nied­rig­zins­um­feld bie­ten. Da­bei geht es ins­be­son­de­re um die Er­folgs­wahr­schein­lich­keit und die Ren­di­te, die bei ei­nem In­vest­ment mit Dis­count-Zer­ti­fi­ka­ten rea­lis­ti­scher Wei­se zu er­war­ten sind. Die Ana­ly­se ba­siert auf um­fang­rei­chen em­pi­ri­schen Markt­da­ten. Auf die­ser Grund­la­ge wur­den Sze­na­ri­en be­rech­net, die sich an fünf An­le­ger­ty­pen mit un­ter­schied­li­chen Ri­si­ko- und An­la­ge­prä­fe­ren­zen ori­en­tie­ren. Da­mit soll her­aus- ge­stellt wer­den, dass Zer­ti­fi­ka­te für al­le Markt­pha­sen ge­eig­ne­te An­la­ge­al­ter­na­ti­ven bie­ten und pas­sen­de Pro­duk­te für je­de Ri­si­ko­nei­gung sind, wie es in der Stu­die heißt.

Da­zu Dr. Hart­mut Knüp­pel, Ge­schäfts­füh­ren­der Vor­stand des DDV: „Im jet­zi­gen Nied­rig­zins­um­feld herrscht gro­ßer An­la­ge­not­stand. Es schmilzt das Ver­mö­gen der Pri­vat­an­le­ger, die nichts tun oder in un­ge­eig­ne­te Wert­pa­pie­re in­ves­tie­ren. Ein Um­den­ken ist hier drin­gend er­for­der­lich. Des­halb woll­ten wir wis­sen, wie aus wis­sen­schaft­li­cher Sicht Dis­count-Zer­ti­fi­ka­te zu be­wer­ten sind. Das Er­geb­nis mag man­che über­ra­schen, ist aber für die An­le­ger sehr er­freu­lich.“

„Ins­be­son­de­re für si­cher­heits­ori­en­tier­te und kon­ser­va­ti­ve An­le­ger stel­len Dis­coun­tZer­ti­fi­ka­te sinn­vol­le An­la­ge­al­ter­na­ti­ven dar“, kom­men­tiert Prof. Dr. Lutz Jo­han­ning, In­ha­ber des Lehr­stuhls für em­pi­ri­sche Ka­pi­tal­markt­for­schung der WHU – Ot­to Beis­heim School of Ma­nage­ment und Mit­ver­fas­ser der Stu­die das Er­geb­nis der um­fang­rei­chen Un­ter­su­chung.

Mit Dis­count-Zer­ti­fi­ka­ten lie­ßen sich die Ri­si­ken, die mit fast je­dem Wert­pa­pier ver­bun­den sind, bes­ser jus­tie­ren und recht ge­nau auf die ei­ge­ne Ri­si­ko­nei­gung ab­stim­men. Au­ßer­dem hät­ten Dis­count-Zer­ti­fi­ka­te ein für den An­le­ger in­ter­es­san­tes Aus­zah­lungs­pro­fil, denn mit Dis­count-Zer­ti­fi­ka­ten kön­ne man im Ver­gleich zum Ba­sis­wert sehr viel wahr­schein­li­cher ei­ne po­si­ti­ve Ren­di­te er­zie­len. Da­für ver­rin­ge­re sich die ma­xi­mal er­ziel­ba­re Ren­di­te, da die Ge­win­ne bei Dis­count-Zer­ti­fi­ka­ten be­grenzt sei­en. Der An­le­ger tau­sche al­so bei ei­nem Dis­coun­tZer­ti­fi­kat im Ver­gleich zum Ba­sis­wert ein ge­rin­ge­res Ri­si­ko und ei­ne hö­he­re Er­folgs­wahr­schein­lich­keit ge­gen mög­li­cher­wei­se hö­he­re Ge­win­ne.

FO­TO: THINKSTOCK/ZHUDIFENG

Mit Dis­count-Zer­ti­fi­ka­ten las­sen sich Ri­si­ken von Wert­pa­pie­ren bes­ser jus­tie­ren.

FO­TO: DZ BANK

Tho­mas Lö­cker, DZ Bank

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.