PER­SÖN­LICH

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - STIMME DES WESTENS -

Ex­akt 167 Ta­ge blieb Wal­ter Shaub un­ter sei­nem neu­en Chef im Amt. Doch jetzt hat er of­fen­bar ge­nug: In die­ser Wo­che kün­dig­te der 46-Jäh­ri­ge an, sei­nen Pos­ten als Lei­ter der US-ame­ri­ka­ni­schen Be­hör­de für Re­gie­rungs­ethik am 19. Ju­li zu räu­men. Dem Rück­tritt vor­aus­ge­gan­gen wa­ren ei­ni­ge Mo­na­te, in de­nen er den da­mals frisch ge­wähl­ten US-Prä­si­den­ten Do­nald Trump kri­ti­siert hat­te. Noch vor Trumps Amts­an­tritt hat­te Shaub, der 2013 von Ba­rack Oba­ma zum Chef der Be­hör­de ge­macht wor­den war, öf­fent­lich Druck auf Trump aus­ge­übt und an die­sen ap­pel­liert, sei­ne Lei­tungs­auf­ga­ben in­ner­halb der Trump Or­ga­niza­t­i­on

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.