Im­mer mehr Fir­men ent­de­cken CSD für sich

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - POLITIK -

KÖLN (dpa) Schril­le Ko­s­tü­me, Re­gen­bo­gen­fah­nen, Kon­fet­ti, lau­te Mu­sik – und der tra­di­ti­ons­rei­che In­dus­trie­kon­zern Thys­senk­rupp mit­ten­drin. Erst­mals nimmt das Es­se­ner Un­ter­neh­men an der Köl­ner Chris­to­pher-Street-Day-Pa­ra­de teil und zeigt da­mit am Wo­che­n­en­de Flag­ge auf der Par­ty für Schwu­le, Les­ben und Trans­se­xu­el­le. Rund 950.000 Men­schen wer­den von den Ver­an­stal­tern am Sonn­tag zu ei­ner Pa­ra­de durch die Köl­ner In­nen­stadt er­war­tet. Ban­ken, der Car­sha­rin­gDi­enst car2go, Au­to­bau­er wie Ford und Han­dels­un­ter­neh­men wie Rewe, Toom oder Pen­ny ha­ben die schril­le Sze­ne schon längst für sich ent­deckt. Beim CSD-Veranstalter sei man zu­nächst auch „po­si­tiv über­rascht“über die An­mel­dung von Thys­senk­rupp ge­we­sen, sag­te Spre­cher Mar­tin Rät­ze.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.