Mut­maß­li­cher Mil­lio­nen­be­trug mit Re­zep­ten

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - POLITIK -

BER­LIN (dpa) Ei­ne mut­maß­li­che Re­zept­fäl­scher­ban­de mit elf Mit­glie­dern – da­von fünf Apo­the­ker – ist in Ber­lin auf­ge­flo­gen. Wie Staats­an­walt­schaft und Po­li­zei mit­teil­ten, wur­den vier Haft­be­feh­le voll­streckt. Am Mor­gen wa­ren 20 Woh­nun­gen und Bü­ros in Ber­lin und Bran­den­burg durch­sucht wor­den. Die Ban­de soll ei­nen Scha­den von 3,1 Mil­lio­nen Eu­ro an­ge­rich­tet ha­ben. Ver­mu­tet wer­de aber ei­ne weit­aus grö­ße­re Sum­me, da die mut­maß­li­chen Be­trü­ger seit zehn Jah­ren ak­tiv ge­we­sen sein sol­len. Ge­gen die zehn Män­ner und ei­ne Frau im Al­ter von 31 bis 64 Jah­ren sei mo­na­te­lang er­mit­telt wor­den. Sie sol­len die Re­zep­te für hoch­prei­si­ge Arz­nei­mit­tel ge­fälscht und über Apo­the­ker bei den Kran­ken­kas­sen zur Be­zah­lung ein­ge­reicht ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.