Wo­che­n­en­de der Su­per­la­ti­ve – mit Flo­wer Po­wer

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES - VON MAREI VIT­TING­HOFF UND JAN SCHNETTLER

Mit der ers­ten Glad­ba­cher Club­nacht ges­tern Abend ist ein Wo­che­n­en­de an­ge­bro­chen, das in Sa­chen Ver­an­stal­tungs­fül­le im Jah­res­ka­len­der sei­nes­glei­chen sucht – das letz­te vor Be­ginn der Som­mer­fe­ri­en eben. Fes­te, Kon­zer­te, Wett­kämp­fe – aus die­sem üp­pi­gen Pro­gramm kön­nen Sie aus­wäh­len: Scoo­ter-Kon­zert. „Hy­per, Hy­per“– wenn Scoo­ter heu­te Abend auf der Büh­ne des Spar­kas­sen­parks ste­hen, wird höchst­wahr­schein­lich der Bo­den be­ben. Denn wer „Ma­ria (I li­ke it loud)“schon mal als Tor­ju­bel im Bo­rus­sia-Park ge­hört hat, weiß, für wie viel Stim­mung die Band sor­gen kann. Ein­lass ist um 16.30 Uhr. Be­vor das Trio um H. P. Ba­xx­ter höchst­per­sön­lich spielt, le­gen um 18 Uhr die DJs Mi­car und Je­ro­me auf. Ti­ckets sind ab 49 Eu­ro noch an der Abend­kas­se er­hält­lich. Da bleibt ei­gent­lich nur noch ei­ne Fra­ge of­fen: „How much is the fish?“ Gre­ta-Markt. „All you need is love...“– Der Markt der schö­nen Din­ge steht in die­sem Jahr voll­stän­dig im Zei­chen der Lie­be. Ob in Klein­kunst, Krea­tiv­kunst, Back­kunst oder Koch­kunst, ob in Träu­me, Far­ben, Mu­sik oder De­signs: Ver­lie­ben kann man sich hier al­le­mal. 150 Aus­stel­ler lo­cken mor­gen von 11 bis 20 Uhr auf dem Ei­cke­ner Schil­ler­platz und drum­her­um mit klei­nen und gro­ßen Lie­bens­wür­dig­kei­ten. Am bes­ten er­reicht man den Markt mit dem Fahr­rad oder mit öf­fent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln. Wer mit dem Au­to kommt, kann bei­spiels­wei­se im Park­haus am Vi­tus­bad par­ken. Jupp im Park. Mu­sik, Street-Art, Schau­spiel, Per­for­mance, Tanz und Kunst­hand­werk ste­hen heu­te von 13 bis 18 Uhr am Ge­ro­wei­her im Mit­tel­punkt. Dann stellt sich das Team der Ab­tei­lung Ju­gend­pfle­ge und Prä­ven­ti­on (Jupp) Mön­chen­glad­bach mit ei­nem gro­ßen Spie­lund Mit­mach­fest vor. Es gibt In­fos von Ju­gend­zen­tren, Aben­teu­er­spiel­plät­zen und den Ju­gend­ver­bän­den der Stadt. Der Ein­tritt ist frei. Ci­ty-Sli­de. Nur we­ni­ge Ta­ge vor Be­ginn der Som­mer­fe­ri­en kön­nen sich al­le Freun­de von Was­ser, Rutsch­spaß und Ner­ven­kit­zel mor­gen be­reits in der In­nen­stadt aus­to­ben. Denn die längs­te auf­blas­ba­re Rut­sche Eu­ro­pas kehrt von 12 bis 18 Uhr wie­der zu­rück auf die Hin­den­burg­stra­ße. Dies­mal ist so­gar ei­ne 15 Me­ter ho­he Ram­pe mit da­bei, die am Start­punkt am Al­ten Markt für die nö­ti­ge Ge­schwin­dig­keit sor­gen soll. Um­klei­de­ka­bi­nen und Gar­de­ro­ben ste­hen be­reit, Pro­fi-Rutsch­rin­ge be­kommt man für 5 Eu­ro vor Ort, ei­ge­ne Rin­ge kön­nen mit­ge­bracht wer­den. Al­le Ti­ckets sind be­reits ver­grif­fen, wer trotz­dem da­bei sein will, kann aber zu som­mer­li­cher Mu­sik zu­schau­en, wie die mu­ti­gen Rut­scher die 400 Me­ter lan­ge Bahn her­un­ter ra­sen. Mo­tor­rad-Wall­fahrt. Bei ei­ner Wall­fahrt der be­son­de­ren Art kön­nen lei­den­schaft­li­che Mo­tor­rad­fah­rer mor­gen ab 14 Uhr mit­ma­chen. Start der Tour ist die Hei­lig Geist Kir­che am Stap­per Weg 331. Dort lädt

die Ar­beits- ge­mein­schaft Christ­li­cher Mo­tor­rad­fah­rer in Mön­chen­glad­bach (ACM) zu ei­nem Öku­me­ni­schen Mo­tor­rad­fah­rer­got­tes­dienst zum The­ma „Rei­se­se­gen“ein. Um 14.30 Uhr geht es dann von Oden­kir­chen über Rhein­dah­len-Vier­sen-Wil­lich bis hin zum Glad­ba­cher Müns­ter, wo um et­wa 16 Uhr ein Ab­schluss­got­tes­dienst statt­fin­den wird. Ca­val­lo-Aca­de­my. Auch für al­le, die Pfer­de lie­ben, ist die­ses Wo­che­n­en­de in Mön­chen­glad­bach ein High­light da­bei: Lehr­rei­che Vor­trä­ge von Ex­per­ten, die wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes et­was „vom Pferd er­zäh­len“, span­nen­de Li­ve­shows und Work­shops er­war­ten die Be­su­cher heu­te von 10 bis 19 Uhr bei der „Ca­val­loA­ca­de­my“auf der Reit­sport­an­la­ge im Schloss Wick­rath. Für das Pro­gramm im Ca­val­lo-Ring und im Hör­saal so­wie für den Be­such der Ver­kaufs­stän­de der Aus­stel­ler müs­sen Be­su­cher we­der Ein­tritt zah­len noch sich an­mel­den. Le­dig­lich für ei­ni­ge Ak­tio­nen ist ein Ti­cket er­for­der­lich (mehr In­for­ma­tio­nen un­ter www.ca­val­lo-aca­de­my.de/ti­ckets). Sum­mer of Love. Flo­wer-Po­wer, Wood­stock-Flair und Hip­pie-At­mo­sphä­re mit­ten in Glad­bach? Auf dem Ge­län­de des ehe­ma­li­gen Mar­ga­re­then­gar­tens wird das mor­gen beim Som­mer­fest des Ver­eins Wald­haus 12 von 11 bis 20 Uhr Wirk­lich­keit. Die Mu­sik­schu­le Groo­ve-In­sti­tut sorgt zu­nächst mit Klän­gen aus den 60er Jah­ren für die rich­ti­ge Stim­mung, spä­ter wol­len die DJs Sön­ke, Po­ly­si­us und Irie Wor­ryah die Men­ge mit Beats der 70er und 80er Jah­re un­ter frei­em Him­mel zum Tan­zen brin­gen. Er­fri­schung naht in Form von selbst ge­mach­ten Cock­tails und Eis­tee an der Bar. Der Ver­ein „Kul­tur­kram MG“hat sei­ne Schmink­pa­let­ten ein­ge­packt und gibt An­lei­tun­gen zum ge­mein­sa­men „Seed­bombs“-Bas­teln. Som­mer­fest der Alt­stadt­wir­te. Nicht nur die Re­gi­on um den Schil­ler­platz soll mor­gen be­lebt wer­den, auch die Alt­stadt. Zum zwei­ten Mal la­den die Be­trei­ber der Alt­stadt­Gas­tro­no­mi­en zum Som­mer­fest auf den Ka­pu­zi­ner­platz. Ei­ne Hüpf­burg, Kin­der­schmin­ken und Tor­wand­schie­ßen war­ten auf die jüngs­ten Be­su­cher, wäh­rend die äl­te­ren den gan­zen Tag über kos­ten­los zu viel­fäl­ti­gen Klän­gen ent­span­nen kön­nen. Tags­über be­wegt sich das Pro­gramm von 13 bis 20 Uhr im Be­reich Deutsch­pop und Schla­ger­pop. Ab 20 Uhr star­ten das Pro­jekt 42, das Grae­fen Club­bing, die Bar Plas­tique, die Nacht und die Box dann das Abend­pro­gramm mit der Band „La­bo­um“und DJ Mar­win (ab 21 Uhr). Stra­ßen­bahn-Trans­port. Für alt­ein­ge­ses­se­ne Mön­chen­glad­ba­cher ist er ein emo­tio­nal be­haf­te­tes Stück Stadt­ge­schich­te: der Trieb­wa­gen 26, der letz­te noch er­hal­te­ne Stra­ßen­bahn­wa­gen, der einst durch Glad­bach roll­te. Vor drei Jah­ren wur­de er in die Stadt zu­rück­ge­holt, doch im­mer wie­der ver­grif­fen sich im Un­ter­stand auf dem Re­me-Ge­län­de Van­da­len dar­an. Heu­te wird er in ei­nem Schwer­trans­port zum Mon­forts-Quar­tier ge­bracht, wo er vor sei­ner Re­stau­rie­rung ei­ne si­che­re­re, tem­po­rä­re Heim­statt er­hält. Die Ver­la­dung soll heu­te ge­gen 10.30 Uhr be­gin­nen, die An­kunft an der Schwalm­stra­ße ist ge­gen 13 Uhr ge­plant. Vie­le frei­wil­li­ge Hel­fer wer­den da­bei sein – wer möch­te, ein­fach da­zu­sto­ßen. Live-Ein­bre­chen. Für sei­nen Tag der of­fe­nen Tür hat sich Roll­la­den Mül­lers (Trom­pe­te­r­al­lee 200-208) et­was Be­son­de­res aus­ge­dacht: Über Face­book wur­den „le­ga­le Ein­bre­cher“ge­sucht, die heu­te und mor­gen je­weils um 11 und 13 Uhr an vier Ver­suchs­an­la­gen ver­su­chen dür­fen, Fens­ter und Roll­lä­den nach höchs­ten Wi­der­stands­stan­dards zu kna- cken. Da­für wur­de so­gar ei­ne Be­loh­nung von 4000 Eu­ro aus­ge­setzt, die „Ein­bre­cher“wer­den aber si­cher auch durch laut­star­ke An­feue­rungs­ru­fe mo­ti­viert. Am Sonn­tag um 14 Uhr darf sich dann über­dies die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr ver­su­chen. Mi­li­tär­wett­kampf. Der tra­di­ti­ons­rei­che In­ter­na­tio­na­len Mön­chen­glad­ba­cher Mi­li­tär­wett­kampf (IMM) trägt den Spitz­na­men „NATOOlym­pia­de“– und das für Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Ur­su­la von der Ley­en „zu Recht“. Sie hat er­neut ei­nen Sie­ger­tel­ler ge­stif­tet, um den heu­te Teams aus sie­ben Na­tio­nen kämp­fen. Zu ab­sol­vie­ren gibt es un­ter an­de­rem ei­nen Pa­trouil­len­par­cours in ei­nem Wald­stück, Schlauch­boot­fah­ren, ein Pis­to­len­schie­ßen, ein si­cher­heits­po­li­ti­sches Quiz und ei­ne Ret­tungs­auf­ga­be. Zu­schau­er sind aus­drück­lich will­kom­men: Das Schlauch­boot­fah­ren fin­det an der Holt­müh­le bei Weg­berg statt, das si­cher­heits­po­li­ti­sche Quiz an der Er­kelen­zer Stra­ße am Orts­aus­gang von Rhein­dah­len (ab 11 Uhr), die Hin­der­nis­bahn wird bei Gri­pe­ko­ven auf­ge­baut (ab 11 Uhr). In­fo: www.imm-bun­des­wehr.de. Rhe­ydter Grill­meis­ter­schaft. Mor­gen ver­wan­delt sich der Rhe­ydter Marktplatz von 11.30 bis 20 Uhr wie­der in ei­nen gro­ßen Grill­platz. Neun Teams, dar­un­ter ein Team aus lo­ka­len Pro­mi­nen­ten und Po­li­ti­kern, stel­len sich bei der sieb­ten Rhe­ydter Grill­meis­ter­schaft dem fach­kun­di­gen Ur­teil ei­ner Ju­ry aus hie­si­gen Pro­fi­kö­chen. Die Wa­ren­kör­be für die Grill-Teams kom­men al­le von ei­nem re­gio­na­len Bio-An­bie­ter. Be­su­cher kön­nen den Wett­be­werb auf ei­ner Groß­lein­wand ver­fol­gen und sich un­ter an­de­rem auf Ge­winn­spie­le und ei­nen Bier­gar­ten freu­en. Für die klei­nen Zu­schau­er gibt es Glit­zer-Tat­toos und ei­ne Hüpf­burg. Na­tür­lich darf auch flei­ßig an den Team-Stän­den pro­biert wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.