Neun Jah­re Haft für Dea­ler, der Hells An­gels be­lie­fert ha­ben soll

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES - VON IN­GRID KRÜ­GER

Nach ei­nem wo­chen­lan­gen Pro­zess und ei­ner um­fang­rei­chen Be­weis­auf­nah­me hat die Ers­te Straf­kam­mer des Mön­chen­glad­ba­cher Land­ge­richts jetzt ei­nen Weg­berger (31) we­gen sechs­fa­chen Dro­gen­han­dels und sechs­fa­cher Ein­fuhr von Am­phet­ami­nen zu ei­ner Haft­stra­fe von neun Jah­ren und zur Un­ter­brin­gung in ei­ner Ent­zie­hungs­an­stalt ver­ur­teilt. Den we­gen drei­fa­chen Han­dels mit Am­phet­ami­nen mit­an­ge­klag­ten Mön­chen­glad­ba­cher (27) hat das Ge­richt zu vier Jah­ren und acht Mo­na­ten Frei­heits­stra­fe ver­ur­teilt.

Nach er­folg­rei­chen Er­mitt­lun­gen und schließ­lich auch Ge­ständ­nis­sen der An­ge­klag­ten stand fest, dass der aus Si­bi­ri­en stam­men­de 31-Jäh­ri­ge in der Zeit vom 3. bis 28. No­vem­ber 2016 Be­täu­bungs­mit­tel aus den Nie­der­lan­den ein­ge­führt und schließ­lich da­mit in Mön­chen­glad­bach ge­mein­schaft­lich ge­han­delt hat. Be­reits En­de Ju­li 2016 war bei der Po­li­zei der Hin­weis ein­ge­gan­gen, wo­nach ein „Deutsch-Rus­se“in Oden­kir­chen an Mit­glie­der der Hells An­gels ei­ne grö­ße­re Men­ge Am­phet­amin aus­lie­fe­re.

In Kerk­ra­de auf dem Park­platz ei­nes Bau­mark­tes ha­be der 31-Jäh­ri­ge das Rausch­gift ge­kauft und es an­schlie­ßend nach Deutsch­land ge­schmug­gelt. So wur­de es im Ge­richts­saal be­kannt. Dann ha­be der An­ge­klag­te das Schmug­gel­gut in die Woh­nung des mit­an­ge­klag­ten Mön­chen­glad­ba­chers ge­bracht. Hier ver­ar­bei­te­ten die bei­den Män­ner das Am­phet­amin­öl ge­mein­sam zu kon­sum­fä­hi­gem Am­phet­amin und ver­kauf­ten es wei­ter. Da­bei sol­len sie auch Streck­mit­tel ein­ge­setzt ha­ben. So soll das Rausch­gift auch an ei­ne Rhein­dah­le­ner Adres­se ge­langt sein, wur­de im Pro­zess be­kannt. Die Rhein­dah­le­ner Woh­nung soll als Bun­ker ge­dient ha­ben.

Die An­ge­klag­ten han­del­ten nicht nur mit Am­phet­amin, son­dern auch mit Ecs­ta­sy-Pil­len und Ma­ri­hua­na. Bei­de An­ge­klag­te wa­ren ar­beits­los. Die Män­ner sa­ßen nicht zum ers­ten Mal auf ei­ner An­kla­ge­bank. Bei­de wa­ren vor­be­las­tet. Der 31-Jäh­ri­ge war be­reits mehr­mals zu jah­re­lan­gen Frei­heits­stra­fen ver­ur­teilt wor­den. Auch der Mön­chen­glad­ba­cher hat­te sich we­gen ein­schlä­gi­ger Ta­ten be­reits ei­ne zwei­jäh­ri­ge Ju­gend­stra­fe ein­ge­han­delt. Im Pro­zess wur­de bald klar, dass die An­ge­klag- ten nicht nur durch Ge­ständ­nis­se über­führt wur­den. Im Er­mitt­lungs­ver­fah­ren wa­ren sie auch über die Gren­ze in die Nie­der­lan­de ob­ser­viert wor­den. Of­fen­bar fiel der Weg­berger mit sei­nem Por­sche Pan­ame­ra da­bei be­son­ders auf. Au­ßer­dem wur­den ih­re Telefone über­wacht. Im Pro­zess wur­de zu­dem be­kannt, dass es den Män­nern auch ge­lang, aus ei­nem Li­ter Am­phet­amin­öl zwei bis vier Ki­lo Am­phet­amin her­zu­stel­len.

FO­TO: SHUT­TER­STOCK/RADHARANI

Flo­wer-Po­wer, Wood­stock-Flair und Hip­pie-At­mo­sphä­re – das wird mor­gen beim Som­mer­fest des Ver­eins Wald­haus 12 ge­bo­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.