Li­te­ra­tur­ge­schich­te: Es­says von Ali Smith

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - WISSEN -

Die Schot­tin Ali Smith ist ei­ne der fas­zi­nie­rends­ten Au­to­rin­nen Groß­bri­tan­ni­ens, und der Lucht­er­han­dVer­lag sorgt ge­ra­de da­für, dass man das auch hier­zu­lan­de end­lich merkt. „Wem er­zäh­le ich das?“heißt das neue Buch der 54-Jäh­ri­gen, und es ba­siert auf vier Vor­le­sun­gen, die die Au­to­rin 2012 am St. An­ne’s Col­le­ge in Ox­ford im Fach Kom­pa­ris­tik ge­hal­ten hat. Smith rei­chert ih­re Vor­trä­ge, die Tex­te vom Gil­ga­mesch-Epos bis zu Ja­vier Ma­ri­as be­han­deln, mit Per­sön­li­chem an, mit der Lie­bes­ge­schich­te ih­res Le­bens, mit Ver­lust und dem Trost, den die Kunst trau­ern­den Men­schen bie­ten kann. So ent­steht ei­ne es­say­is­ti­sche Misch­form aus Li­te­ra­tur­wis­sen­schaft, Äs­t­he­tik und Me­moir; ei­ne Col­la­ge aus Sto­ries, In­ter­pre­ta­tio­nen, Theo­rie und Bil­dern. hols

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.