Ab Sonn­tag gilt der neue Bus­fahr­plan

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - KULTUR -

Mit der Um­stel­lung setzt die NEW ins­ge­samt 17 Ve­rän­de­run­gen aus dem neu­en Li­ni­en­kon­zept um.

(angr) Der Be­ginn der Som­mer­fe­ri­en bringt für Mön­chen­glad­bach die wohl größ­ten Ve­rän­de­run­gen im Öf­fent­li­chen Nah­ver­kehr seit vie­len Jah­ren: Ab Sonn­tag, 16. Ju­li, gilt ein neu­er Bus­fahr­plan. Da­mit wird die ers­te Maß­nah­me aus dem Nah­ver­kehrs­plan um­ge­setzt, den der Rat der Stadt in der ver­gan­ge­nen Wo­che mit gro­ßer Mehr­heit be­schlos­sen hat. Den neu­en Fahr­plan in Ta­schen­buch­for­mat be­kom­men Fahr­gäs­te ab Di­ens­tag, 11. Ju­li, in al­len Kun­den­cen­tern der NEW.

Die gu­te Nach­richt für Fahr­gäs­te: Es wer­den deut­lich mehr Ki­lo­me­ter ge­fah­ren. Aber auf we­ni­gen Li­ni­en, die am we­nigs­ten ge­nutzt wer­den, wird die Tak­tung aus­ge­dünnt. Ins­ge­samt wird der Bus­ver­kehr al­ler­dings mo­de­rat aus­ge­baut. Dar­auf hat­te sich die Po­li­tik in ei­nem neu­en Li­ni­en­kon­zept be­reits im ver­gan­ge­nen Jahr ver­stän­digt. Die­ser mo­de­rat aus­ge­bau­te Fahr­plan kos­tet nach Ab­zug der Mehr­ein­nah­men von Fahr­gel­dern laut Be­rech­nun­gen aus dem Rat­haus im Jahr knapp 1,5 Mil­lio­nen Eu­ro mehr, da­für wer­den auch 1,3 Mil­lio­nen Ki­lo­me­ter mehr im Jahr ge­fah­ren. Die Än­de­run­gen wer­den in drei Stu­fen um­ge­setzt: Stu­fe eins jetzt zum Fahr­plan­wech­sel, die nächs­te Stu­fe im Som­mer 2018, und die letz­ten Maß­nah­men zum De­zem­ber 2019. Ins­ge­samt sind im neu­en Li­ni­en­kon­zept mehr als 30 Ein­zel­maß­nah­men vor­ge­se­hen, von de­nen in die­sem Jahr be­reits 17 um­ge­setzt wer­den.

An vie­len Stel­len gibt es mehr An­ge­bo­te: So fah­ren die Busse auf der Li­nie 017 zu den Haupt­ver­kehrs­zei­ten al­le zehn Mi­nu­ten – im so­ge­nann­ten Ci­ty-Takt. Das neue Li­ni­en­netz soll durch kür­ze­re Tak­te mehr Men­schen zum Ar­bei­ten in die Ge­wer­be­ge­bie­te wie den Nord­park brin­gen und neue Wohn­ge­bie­te an­bin­den. So führt die neue Li­nie 025 von Rhein­dah­len Hil­dera­ther Stra­ße, über Ger­kerath, Dort­hau­sen, Hehn und Holt bis zum Flug­ha­fen.

Die Li­nie 002 fährt künf­tig vom Bett­ra­ther Nor­den ab der Hal­te­stel­le „Am Hom­mels­bach“bis in den Re­gio­park. Die Li­nie 005 wird bis zum Was­ser­turm (End­hal­te­stel­le „Ha­gel­kreuz­stra­ße“) ver­län­gert, um das Kran­ken­haus Be­thes­da bes­ser an­zu­bin­den. Die Li­nie 010 hält künf­tig in der Nä­he des Kran­ken­hau­ses Neu­werk. Die Li­nie 007 bie­tet ei­ne schnel­le Ver­bin­dung zwi­schen Rhein­dah­len und der In­nen­stadt von Mön­chen­glad­bach. Zu­dem wird die Ver­bin­dung von Rhe­ydt nach Hock­stein bes­ser, da die Li­nie 019 vom Ma­ri­en­platz bis zum Eli­sa­beth-Kran­ken­haus wei­ter­fährt. Auf et­li­chen Li­ni­en kommt sams­tags­abends halb­stünd­lich statt bis­her je­de St­un­de ein Bus.

Auf ei­ni­gen Li­ni­en mit we­ni­ger Fahr­gäs­ten gibt es al­ler­dings auch Takt­re­du­zie­run­gen. Bei­spiels­wei­se ver­kehrt die Li­nie 024 nur noch zwi­schen Rhe­ydt Haupt­bahn­hof und Pongs im 40-Mi­nu­ten-Takt. Mit der Um­stel­lung der Li­nie 026 auf den St­un­den­takt konn­ten die An­kunfts­und Ab­fahrts­zei­ten am Bahn­hof Oden­kir­chen auf die RE8 ab­ge­stimmt wer­den.

FO­TO: ANDRE­AS GRUHN

Der Zen­tra­le Bus­bahn­hof am Eu­ro­pa­platz mit dem Haupt­bahn­hof rechts und Haus West­land links.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.