In den Fe­ri­en ei­ne ru­hi­ge Ku­gel schie­ben

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - KULTUR -

KOR­SCHEN­BROICH (cli) Ste­hen die Som­mer­fe­ri­en vor der Tü­re, ma­chen sich vie­le El­tern Sor­gen, dass die Spröss­lin­ge ih­re Zeit nur vor dem Com­pu­ter oder an­de­ren elek­tro­ni­schen Ge­rä­ten ver­brin­gen. Um ei­ne ech­te Al­ter­na­ti­ve zu bie­ten, hat­ten Gün­ter Rohr und Hans-Pe­ter Ri­schew­ski vom Ke­gel­sport­ver­ein Kor­schen­broich ei­ne Idee. Der Ver- ein bie­tet in den Som­mer­fe­ri­en die Mög­lich­keit an, die freie Zeit sport­lich und spie­le­risch zu nut­zen. Des­halb gibt es dort je­den Mitt­woch ab 16 Uhr ein kos­ten­frei­es Ke­gel­pro­gramm. Teil­neh­men kann je­der, der min­des­tens sie­ben Jah­re alt ist. „Ich ver­su­che, die Kin­der an den Ke­gel­sport her­an­zu­füh­ren. Des­halb gibt es auch lus­ti­ge Ke­gel­spie­le“, ver- spricht Gün­ter Rohr, der seit über 20 Jah­ren als Trai­ner im Ver­ein tä­tig ist. Statt­fin­den wer­den die Ke­gel­nach­mit­ta­ge für Kin­der und Ju­gend­li­che im Hal­len­sport­zen­trum Kor­schen­broich im Kel­ler des Schwimm­bads. An­mel­dun­gen sind ab so­fort te­le­fo­nisch mög­lich bei Gün­ter Rohr un­ter 02161 673168. Er gibt auch Aus­künf­te über das Fe­ri­en­an­ge­bot.

FO­TO: DET­LEF ILGNER

Mit ei­nem Bag­ger rück­ten die Mit­glie­der des Kir­chen­bau­ver­eins dem Wild­wuchs zu Lei­be. Drei Con­tai­ner stan­den zum Ab­trans­port be­reit.

AR­CHIV­FO­TO: BSEN

In den Som­mer­fe­ri­en kön­nen Kin­der das Ke­geln ler­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.