Be­we­gungs­po­kal für Kin­der: Spen­den-Platt­form ist ge­star­tet

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES - VON MAREI VITTINGHOFF

Sprin­ten wie Su­per­star Usain Bolt, ein „Dra­chen-Ei“mit Schwung in die rich­ti­ge Punkt­zo­ne wer­fen, ein klei­nes Mas­kott­chen beim Hin­der­nis­lauf von Kind zu Kind wei­ter­ge­ben, 30 Se­kun­den auf ei­ner Hoch­sprung­mat­te her­umhop­sen und wäh­rend ei­ner Me­di­zin­ball­staf­fel gleich­zei­tig Kraft und Schnel­lig­keit ver­ei­nen. Das sind die fünf Dis­zi­pli­nen des „Mön­chen­glad­ba­cher Be­we­gungs­po­kals“, der die­ses Jahr am Don­ners­tag, 7. Sep­tem­ber, von 9.30 bis 13 Uhr be­reits zum zwei­ten Mal im Grenz­land­sta­di­on statt­fin­den soll. Et­wa 120 Vor­schul­kin­der aus elf Be­we­gungs­kin­der­gär­ten – Ein­rich­tun­gen, in de­nen die Be­we­gung in al­len Be­rei­chen des Kin­der­gar­ten­all­tags ge­lebt wird – neh­men an dem Freund­schafts­wett­be­werb teil.

„Die Kin­der sol­len früh­zei­tig an die Tu­gen­den des Sports her­an­ge­führt wer­den“, sagt Wolf­gang Rom­bey, Prä­si­dent des Stadt­sport­bunds. „Die Auf­ga­ben fu­ßen al­le auf Dis­zi­pli­nen aus der Leicht­ath­le­tik. Es sind klei­ne Din­ge, die für die Kin­der um­setz­bar sind und sie nicht über- for­dern“, er­klärt Her­mann-Jo­sef Ste­fes, Ent­wick­ler des Be­we­gungs­po­kals. Da­mit der Spaß da­bei nicht zu kurz kommt und wirk­lich je­des Kind stolz nach Hau­se ge­hen kann, wer­den die Kin­der aus­schließ­lich im Team be­wer­tet und er­hal­ten nach dem Tur­nier je­weils ei­nen Mann­schafts­po­kal so­wie ei­ne Ur­kun­de. Für ein ge­sun­des Früh­stück sor­gen Oe­co­tro­pho­lo­gie-Stu­den­ten der Hoch­schu­le Nie­der­rhein, Hel­fer aus den Sport­ver­ei­nen be­treu­en die Sta­tio­nen.

Um den Be­we­gungs­po­kal auch in die­sem Jahr aus­rich­ten zu kön­nen, ist der Stadt­sport­bund al­ler­dings auf die Un­ter­stüt­zung der Mön­chen­glad­ba­cher an­ge­wie­sen. Die Sum­me von 2000 Eu­ro ist der Ziel­be­trag, der bis zum 30. Au­gust über die Crowd­fun­ding-Platt­form der Volks­bank un­ter der In­ter­net­adres­se vo­ba-mg.vie­le-schaf­fen-mehr.de er­reicht wer­den soll. Für je­den, der das Pro­jekt mit min­des­tens fünf Eu­ro för­dert, will die Volks­bank noch­mals zehn Eu­ro in den Spen­den­topf für die Ak­ti­on ge­ben. Wird die Ge­samt­sum­me in­des nicht er­reicht, er­hal­ten die Spen­der ihr Geld zu­rück.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.