Au­tor ge­sucht

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - KULTUR -

Er schrieb vor Son­nen­auf- und un­ter­gang und oft­mals von ein­sa­men Men­schen. Von Säu­fern und Schlä­gern er­zähl­te er und von manch ar­mem Tropf, der an sei­ner Um­welt zu­grun­de zu ge­hen droh­te – heut­zu­ta­ge wür­de man vie­le sei­ner Fi­gu­ren als Ab­ge­häng­te be­zeich­nen. Von Ar­bei­tern, de­ren Lohn nie­mals reich­te, und von ih­rem Auf­stand han­delt sein wohl be­kann­tes­tes Werk. Auch er selbst galt schon zeit­le­bens als be­deu­tend, je­den­falls ge­wann er den wohl wich­tigs­ten Preis, den ein Au­tor be­kom­men kann.

Die Sphinx fragt: Wel­cher Schrift­stel­ler ist ge­meint? Lö­sun­gen bit­te mit voll­stän­di­ger Adres­se bis 18. Ju­li an die Rheinische Post, Kul­tur, „Rät­sel der Sphinx“, 40196 Düs­sel­dorf; oder per E-Mail an: sphinx@rheinische-post.de. Un­ter den rich­ti­gen Ein­sen­dun­gen ver­lo­sen wir ei­ne CD. kl Auf­lö­sung vom 5. Ju­li: Wir frag­ten nach dem Arzt Fried­rich Wegener und der Wegener-Gra­nu­lo­ma­to­se. Ge­won­nen hat Bernd Lo­he aus Karls­ru­he. Glück­wunsch!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.