Schmäh­ge­dicht: Er­do­gan geht in Be­ru­fung

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - VORDERSEITE -

HAM­BURG (dpa) Im Streit um Jan Böh­mer­manns „Schmäh­ge­dicht“geht auch der tür­ki­sche Prä­si­dent Re­cep Tay­yip Er­do­gan in Be­ru­fung. Der TV-Mo­de­ra­tor und Sa­ti­ri­ker hat­te be­reits selbst Be­ru­fung ein­ge­legt. Nun ist ei­ne so­ge­nann­te An­schluss­be­ru­fung von­sei­ten des tür­ki­schen Prä­si­den­ten ein­ge­gan­gen. Das Ham­bur­ger Land­ge­richt hat­te ei­ner Kla­ge Er­do­gans teil­wei­se statt­ge­ge­ben und Böh­mer­mann ver­bo­ten, „ehr­ver­let­zen­de“Ver­se sei­ner „Schmäh­kri­tik“zu wie­der­ho­len. Üb­rig blie­ben da­nach noch sechs Zei­len. Er­do­gan will den Bei­trag al­ler­dings kom­plett ver­bie­ten las­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.