Maisch­ber­ger hat die „Haupt­rol­len“be­setzt

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - STIMME DES WESTENS -

Wolf­gang Bos­bach (Po­li­ti­ker, CDU): Der 65-Jäh­ri­ge nahm die Po­li­zei in Schutz und for­der­te ein har­tes Durch­grei­fen ge­gen die Ge­walt­tä­ter. Jut­ta Dit­furth (Po­li­ti­ke­rin, ÖkoLinx): Das ehe­ma­li­ge Grü­nen-Mit­glied setzt sich für lin­ke The­men wie Pa­zi­fis­mus ein. Bei den G-20-Pro­tes­ten sah sie in der Po­li­zei den Haupt­schul­di­gen. Joa­chim Len­ders (Haupt­kom­mis­sar): Der Vor­sit­zen­de der Po­li­zei­ge­werk­schaft in Ham­burg er­hob schwe­re Vor­wür­fe ge­gen die Geg­ner des Gip­fels. Jan van Aken (Po­li­ti­ker, Die Lin­ke): Der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te ist gleich­zei­tig als Ak­ti­vist für Gre­en­peace tä­tig und mel­de­te die größ­te Pro­test-De­mons­tra­ti­on in Ham­burg an. Hans-Ul­rich Jör­ges (Jour­na­list): Nach den Kra­wal­len in Ham­burg at­ta­ckier­te der Chef­re­dak­teur des „Stern“vor al­lem Bür­ger­meis­ter Olaf Scholz scharf und kri­ti­sier­te die Han­se­stadt als Ver­an­stal­tungs­ort. Ka­ta­ri­na Bar­ley (Po­li­ti­ke­rin, SPD): Die ehe­ma­li­ge SPD-Ge­ne­ral­se­kre­tä­rin grenz­te sich von ih­rer Par­tei eher ab, sie nahm gro­ße Tei­le der lin­ken De­mons­tran­ten al­ler­dings auch in Schutz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.