Schüt­zen­we­sen wird ab Sonn­tag im Bahn­hof er­klärt

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES -

KORSCHENBROICH (-wi) Die Stadt Korschenbroich be­hei­ma­tet neun Schüt­zen­ge­mein­schaf­ten. In die­sen Ver­ei­nen und Bru­der­schaf­ten wird ei­ne jahr­hun­der­te­al­te Tra­di­ti­on ge­lebt, die sich in viel­fäl­ti­ger Wei­se zeigt. Die ein­zel­nen Schüt­zen­fes­te im Stadt­ge­biet sind ein er­kenn­ba­res Zei­chen des Mit­ein­an­ders, aber auch der eh­ren­amt­li­che Ein­satz über das Jahr hin­weg, un­ter­streicht das En­ga­ge­ment frei nach dem Leit­spruch des Be­zirks­ver­ban­des Mön­chen­glad­bach-Korschenbroich „Bru­der sein ist mehr“.

Die Aus­stel­lung „Kul­tur­er­be – Schüt­zen­we­sen in Korschenbroich“, die am Sonn­tag, 16. Ju­li, 11 Uhr, im Kul­tur­bahn­hof er­öff­net wird, soll zei­gen, dass die Schüt­zen mehr kön­nen als fei­ern und Bier trin­ken. „Die Prä­sen­ta­ti­on soll dem Be­su­cher die Schüt­zen­welt nä­her­brin­gen“, er­klärt Ide­en­ge­ber Pe­jo Ste­fes. Er wird am Sonn­tag ge­mein­sam mit Vi­ze-Bür­ger­meis­ter Han­sWil­li Türks die Schüt­zen-Aus­stel­lung er­öff­nen. Das an­schlie­ßen­de Po­di­ums­ge­spräch zum The­ma „So­zia­les En­ga­ge­ment der Schüt­zen in der Stadt“wird von Be­zirks­bun­des­meis­ter Horst Tho­ren mo­de­riert.

Ne­ben der Er­öff­nung sind wei­te­re Be­gleit­ver­an­stal­tun­gen ge­plant: Die nächs­te fin­det am 9. Au­gust, 19 Uhr, statt. Dann re­fe­rie­ren Bun­des­ge­schäfts­füh­rer Ralf Hein­richs und Pfar­rer Marc Zim­mer­mann zum The­ma „Kul­tu­rel­le Be­deu­tung des Schüt­zen­we­sens“.

Die Aus­stel­lung ist bis 17. Sep­tem­ber je­weils sams­tags und sonn­tags von 14 bis 17 Uhr ge­öff­net. Der Ein­tritt ist an al­len Ta­gen frei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.