Was fürs Ohr

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LESERBRIEFE -

500.000 Zu­schau­er ju­bel­ten den Tour-de-Fran­ce-Fah­rern zu. Ich möch­te zwei­en be­son­ders zu­ju­beln: den Live-Re­por­tern der ARD. Ge­nau ge­nom­men in­ter­es­sier­te mich die­se Tour de Fran­ce so gut wie gar nicht, al­so zapp­te ich nur mal kurz da rein. Wet­ter schlecht und ver­wa­sche­ne Bil­der. Aber was mich dann doch län­ger im Pro­gramm hielt, wa­ren die bei­den, der ei­ne heißt Her­bert Wat­te­rott. Mit ei­nem sa­gen­haf­ten Lang­zeit­ge­dächt­nis aus­ge­stat­tet merkt man gleich, der hat die Tour de Fran­ce über Jahr­zehn­te ge­lebt. Der an­de­re, hör­bar jün­ger, war bes­tens über die Ge­gen­wart der Tour in­for­miert. So er­gänz­ten sich bei­de der­art gut, dass es nie lang­wei­lig wur­de. Glück­wunsch an die­ses Duo. Das war wirk­lich was fürs Ohr. Hart­mut Tho­mas 47055 Duis­burg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.