Cantz wird Op­fer sei­ner selbst

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - MEDIEN -

Der „Ver­ste­hen Sie Spaß?“Mo­de­ra­tor Gui­do Cantz ist zum zwei­ten Mal Op­fer sei­ner ei­ge­nen Sen­dung ge­wor­den. „Mir war be­wusst, dass ich ir­gend­wann wie­der dran sein wer­de. Aber kon­kret ge­ahnt ha­be ich nichts“, sag­te der 45-Jäh­ri­ge.

Bei der Auf­zeich­nung der von ihm mo­de­rier­ten ARD-Un­ter­hal­tungs­show An­fang April in Mün­chen ha­be ihn die Sän­ge­rin und Schau­spie­le­rin Yvon­ne Cat­ter­feld her­ein­ge­legt. Sie kon­fron­tier­te ihn live vor Pu­bli­kum mit un­er­klär­li­chen Ton- und Bild­stö­run­gen. Ge­zeigt wird die neue Aus­ga­be der seit 1980 lau­fen­den Fern­seh­show mit Film­strei­chen der ver­steck­ten Ka­me­ra heu­te.

Cantz prä­sen­tiert „Ver­ste­hen Sie Spaß?“im ach­ten Jahr. Im No­vem­ber 2014 war er erst­mals her­ein­ge­legt wor­den. „Nun hat sich das Team mei­ner Sen­dung heim­lich et­was Neu­es über­legt. Sie ha­ben mich zum Schwit­zen ge­bracht. Aber es war im Nach­hin­ein be­trach­tet ein Rie­sen­spaß“, sag­te Cantz. Bei Cat­ter­feld wer­de er sich amü­sant re­van­chie­ren: „Sie steht auf mei­ner Lis­te jetzt ganz oben.“Wei­te­re Gäs­te der Sen­dung sind Schau­spie­ler Micha­el „Bul­ly“Her­big und sei­ne Film­part­ner Rick Ka­va­ni­an und Chris­ti­an Tramitz. Hin­zu kom­men Sport­re­por­ter Jörg Won­tor­ra mit Toch­ter Lau­ra, der frü­he­re Fuß­ball­pro­fi Ma­rio Bas­ler so­wie der TV-Dar­stel­ler Pie­tro Lom­bar­di. dpa „Ver­ste­hen Sie Spaß“, Das Ers­te, Sa., 20.15 Uhr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.