Ein Le­gu­an in der Baum­kro­ne

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - KINDERSEITE -

Mit­ten in der Süd­see liegt der In­sel­staat Fi­dschi. Ne­ben Son­ne, Strand und Pal­men ist die In­sel­grup­pe für ih­re sel­te­nen Fi­dschiLe­gua­ne be­kannt, die es nir­gend­wo an­ders gibt. Ei­ne Art die­ser Rep­ti­li­en ist der et­wa 70 Zen­ti­me­ter lan­ge Kurz­kamm­le­gu­an, der am Rü­cken ei­nen kaum er­kenn­ba­ren Schup­pen­kamm trägt. Kurz­kamm­le­gua­ne le­ben ver­steckt im Blät­ter­dach der Bäu­me. Mit ih­ren lan­gen Kral­len kön­nen sie her­vor­ra­gend klet­tern, mit Hil­fe des lan­gen Schwan­zes hal­ten sie das Gleich­ge­wicht. Am liebs­ten fres­sen die­se Ech­sen fri­sche Blät­ter, die sie hoch oben in den Bäu­men vor­fin­den. Es gibt al­so sel­ten ei­nen Grund, die si­che­ren Baum­kro­nen zu ver­las­sen, au­ßer zur Eiab­la­ge. Das Le­gu­an­weib­chen gräbt da­für in den lo­cke­ren Bo­den ei­ne Mul­de, in die es bis zu fünf Eier legt. Nach­dem die­se sorg­fäl­tig ver­scharrt wur­den, über­nimmt die Son­ne das Brü­ten. Von Men­schen ein­ge­schlepp­te Tie­re wie Rat­ten, Kat­zen und Schwei­ne ha­ben aber so vie­le Ge­le­ge frei­ge­bud­delt und ver­speist, dass die­se Le­guan­art sel­ten ge­wor­den ist.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.