W-Lan im Flie­ger kos­tet meist ex­tra

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - REISE&WELT -

(tmn) Rund ein Drit­tel der Flug­ge­sell­schaf­ten in Eu­ro­pa bie­ten ih­ren Pas­sa­gie­ren WLan an Bord. Dies ist al­ler­dings meist kos­ten­pflich­tig, zeigt ein Ver­gleich des Por­tals Check24. Die Ver­gleichs­sei­te hat sich die Leis­tun­gen und Kos­ten bei 57 Flug­ge­sell­schaf­ten an­ge­se­hen. Le­dig­lich Pas­sa­gie­re von Nor­we­gi­an Air dürf­ten un­ein­ge­schränkt kos­ten­los sur­fen. Bei 18 Un­ter­neh­men konn­ten Flug­gäs­te kos­ten­pflich­ti­ges W-Lan im Flug­zeug er­hal­ten – teils mit Ein­schrän­kun­gen. Die Pas­sa­gie­re bu­chen je nach Air­line oder Stre­cke Mi­nu­ten­pak­te, Da­ten­pa­ke­te oder Surf­ge­schwin­dig­kei­ten. Das kleins­te Pa­ket mit 20 MB gibt es bei Air Ber­lin für 4,90 Eu­ro, das teu­ers­te bei Tap Por­tu­gal für knapp 40 Eu­ro (50 MB).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.