Ein biss­chen was von al­lem

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - AUTO&MOBIL - VON BJÖRN LAN­GE

Das fällt auf Vier Jah­re nach sei­ner Pre­mie­re hat Maz­da den CX-5 über­ar­bei­tet, doch we­gen sei­nes Er­folgs nur punk­tu­ell ver­bes­sert. Durch die et­was brei­te­re Front und die schma­le­ren Schein­wer­fer wirkt das Kom­pakt-SUV jetzt wuch­ti­ger. Die A-Säu­le wur­de um 3,5 Zen­ti­me­ter nach hin­ten ver­setzt und die Mit­tel­kon­so­le an­ge­ho­ben, so dass der Schalt­he­bel leich­ter er­reich­bar ist. Al­le Be­dien­ele­men­te sind am oder um das Le­der­lenk­rad her­um an­ge­ord­net und funk­tio­nie­ren in­tui­tiv. Be­son­de­re Er­wäh­nung ver­dient das Na­vi­ga­ti­ons­sys­tem: Es ist ein­fach zu be­die­nen und bringt die Pas­sa­gie­re dank Echt­zeit-Ver­kehrs­in­for­ma­tio­nen schnell ans Ziel. So fährt er sich In der Sum­me hat sich der CX-5 fahr­dy­na­misch deut­lich ver­bes­sert. Dank zahl­rei­cher Mo­di­fi­ka­tio­nen an Fahr­werk, Ka­ros­se­rie und Len­kung und dank der neu­en Fahr­dy­na­mik­re­ge­lung G-Vec­to­ring Con­trol re­agiert er di­rekt und prä­zi­se auf die Be­feh­le des Fah­rers. Ei­ne er­höh­te Tor­si­ons­stei­fig­keit ver­leiht dem Maz­da spür­bar mehr Agi- li­tät, so dass er auch in Kur­ven und auf un­ebe­nem Un­ter­grund ei­ne gu­te Fi­gur macht. Durch die er­höh­te Stei­fig­keit gibt der Ja­pa­ner zwar kur­ze Une­ben­hei­ten in den In­nen­raum ab, je­doch oh­ne un­kom­for­ta­bel zu wer­den. Das Le­der ist weich, die Sit­ze sind gut ge­pols­tert. Stark sind die As­sis­tenz­sys­te­me: Mit an Bord ist ein Ab­stands­re­gel­tem­po­mat, der sich per Ra­dar an den vor­aus­fah­ren­den Ver­kehr hängt, zu­dem gibt es ei­ne Ver­kehrs­zei­chen­er­ken­nung und ei­nen Ci­ty-Not­brems­as­sis­ten­ten mit Fuß­gän­ger­er­ken­nung. Das kos­tet er Das Ein­stiegs­mo­dell mit ei­nem 165-PS-Ben­zi­ner gibt es ab 24.990 Eu­ro. Ins­ge­samt ste­hen in den vier Aus­stat­tungs­li­ni­en drei Ben­zin­und zwei Die­sel-Mo­to­ren zur Wahl. In der Top-Va­ri­an­te Sports-Li­ne sind un­ter an­de­rem ei­ne Mü­dig­keits­er­ken­nung, ein Spur­hal­teas­sis­tent, ei­ne Rück­fahr­ka­me­ra und ein ex­zel­len­tes Bo­se-So­und­sys­tem in­klu­si­ve – ab 34.890 Eu­ro. Für den ist er ge­macht Der neue Maz­da CX-5 ist ein biss­chen was von al­lem: ro­bust, schick, sport­lich, ge­län­de- und stadt­taug­lich, nicht zu groß, nicht zu klein. Durch die ge­räuscharme Fahrt ist er eben­so für Ur­laubs­fahr­ten ge­eig­net wie für Men­schen jen­seits der 70, die be­son­de­ren Wert le­gen auf Kom­fort, Si­cher­heit und ei­nen Hauch Lu­xus. Die­ser Wa­gen wur­de der Re­dak­ti­on zu Test­zwe­cken von Maz­da zur Ver­fü­gung ge­stellt.

FO­TO: HER­STEL­LER

Die brei­te­re Front und die schma­le­ren Schein­wer­fer las­sen den Maz­da CX-5 wuch­ti­ger wir­ken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.