Schal­ke 04 holt Oc­zip­ka und hält Na­st­a­sic

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - SPORT -

GEL­SEN­KIR­CHEN (sid) Der Wech­sel von Bas­ti­an Oc­zip­ka zum Fuß­bal­lBun­des­li­gis­ten Schal­ke 04 ist per­fekt. Der 28-Jäh­ri­ge kommt vom Li­ga-Kon­kur­ren­ten Ein­tracht Frankfurt zu den Kö­nigs­blau­en und un­ter­schrieb nach S04-An­ga­ben ei­nen Ver­trag bis 2020. Über die Trans­fer­mo­da­li­tä­ten ver­ein­bar­ten bei­de Klubs Still­schwei­gen, als Ab­lö­se wa­ren zu­letzt sie­ben Mil­lio­nen Eu­ro im Ge­spräch. Links­ver­tei­di­ger Oc­zip­ka soll auf Schal­ke den zum FC Ar­senal ab­ge­wan­der­ten Se­ad Kola­si­nac er­set­zen. „Bas­ti­an ist ein zu­ver­läs­si­ger Links­ver­tei­di­ger, der die Bun­des­li­ga gut kennt. Er be­sitzt die Fä­hig­keit, sei­ne Sei­te als Au­ßen­ver­tei­di­ger de­fen­siv zu schlie­ßen und of­fen­siv den­noch für Ge­fahr zu sor­gen“, sag­te Schal­kes neu­er Trai­ner Do­me­ni­co Te­des­co. Auch Schal­kes In­nen­ver­tei­di­ger Ma­ti­ja Na­st­a­sic wird laut Ma­na­ger Chris­ti­an Hei­del in der kom­men­den Sai­son de­fi­ni­tiv für Kö­nigs­blau spie­len. „Der AS Rom war in­ter­es­siert, aber wir fan­gen jetzt nicht noch mal an, al­les auf den Kopf zu stel­len. Na­st­a­sic ist ein wich­ti­ger Spie­ler, ein In­nen­ver­tei­di­ger und Links­fuß, die gibt es nicht so häu­fig im Fuß­ball­ge­schäft“, sag­te Hei­del. „Wir wol­len uns da nicht schwä­chen. Er ist Pro­fi und kann da­mit um­ge­hen, das ist völ­lig pro­blem­los.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.