Un­fall­fah­rer lässt Schwerst­ver­letz­ten zu­rück

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - KULTUR - VON GA­BI PE­TERS

Ein Mer­ce­des prall­te in der Nacht zu Sams­tag an der Don­ker Stra­ße vor ei­nen Baum. Der Fah­rer flüch­te­te – sei­nen Bei­fah­rer ließ er am Bo­den lie­gen.

Es ist Sams­tag­nacht ge­gen 0.40 Uhr. Ein schwar­zer Mer­ce­des über­holt auf der Don­ker Stra­ße in Bett­ra­thHo­ven ei­nen an­de­ren Wa­gen. Kurz dar­auf kommt der Benz in ei­ner Kur­ve nach rechts von der Stra­ße ab und prallt ge­gen ei­nen Baum. Der Fah­rer des über­hol­ten Wa­gens sieht zwei Män­ner aus­stei­gen und alar­miert die Po­li­zei. Als die ein­trifft, liegt ei­ne Per­son mit schwers­ten Ver­let­zun­gen am Bo­den, von dem zwei­ten Mann fehlt je­de Spur. Er ist ge­flüch­tet.

Der Mann am Bo­den ist so schwer ver­letzt, dass Le­bens­ge­fahr nicht aus­ge­schlos­sen wer­den kann. Wie die Po­li­zei ges­tern mit­teil­te, muss­te er mehr­fach ope­riert wer­den. Zu dem Un­fall­her­gang konn­te er sich des­halb noch nicht äu­ßern. Nach den bis­he­ri­gen Er­mitt­lun­gen han­delt es sich bei dem Ver­letz­ten um den Bei­fah­rer des Flüch­ti­gen. Die bei­den Män­ner im Mer­ce­des wa­ren in Rich­tung Lock­weg in Viersen un­ter­wegs. Die Po­li­zei lei­te­te so­fort ei­ne in­ten­si­ve Su­che nach dem Un­fall­fah­rer ein. Da­bei wur­de auch ein Hub­schrau­ber ein­ge­setzt. Denn es konn­te nicht aus­ge­schlos­sen wer­den, dass auch der Fah­rer bei dem Un­fall schwe­re Ver­let­zun­gen er­lit­ten hat­te und ir­gend­wo am Bo­den lag. Die Fahn­dung ver­lief je­doch ne­ga­tiv. Am Un­fall­ort konn­ten vie­le Fahr­zeug­tei­le und Spu­ren ge­si­chert wer­den. Die Er­mitt­lun­gen dau­ern an; ges­tern Abend hieß es, man ha­be aber kon­kre­te Vor­stel­lun­gen, um wen es sich bei dem Ge­such­ten han­deln könn­te. Die Po­li­zei sucht wei­te­re Zeu­gen un­ter 02161 290.

FO­TO: THEO TITZ

Am Un­fall­ort konn­ten vie­le Fahr­zeug­tei­le und Spu­ren ge­si­chert wer­den. Die Er­mitt­lun­gen dau­ern an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.