An­woh­ner ver­är­gert über Sper­rung wäh­rend Bier­bör­se

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - KULTUR - VON LI­SA KREUZMANN

An der Lü­pert­zen­der Stra­ße fie­len Park­plät­ze weg. Der Ver­an­stal­ter denkt nun über mög­li­che Al­ter­na­ti­ven nach.

Am Wo­che­n­en­de hat die Bier­bör­se be­reits im drit­ten Jahr zahl­rei­che Freun­de des Gers­ten­safts aus der gan­zen Stadt und der Um­ge­bung zum Ger­o­platz ge­lockt. Dass für das Event al­ler­dings die Lü­pert­zen­der Stra­ße bis zur Ecke Spat­zen­berg ge­sperrt wer­den muss­te, hat ei­ni­ge An­woh­ner ver­är­gert. „We­der beim Cir­cus Ron­cal­li noch bei Kir­mes­ver­an­stal­tun­gen wird die­ser Be­reich ge­sperrt“, be­klag­te et­wa An­lie­ger Tim Stepp­kes, der sich um die Park­mög­lich­keit für An­woh­ner be­raubt fühl­te.

Der Er­kelen­zer Ver­an­stal­ter Andre­as Born er­klärt: Die Sper­rung müs­se sein. Das ha­be gleich meh­re­re Grün­de. Zum ei­nen wer­de die Lü­pert­zen­der Stra­ße als Ab­stell­flä­che für die Lie­fer­fahr­zeu­ge der Gas­tro­no­men be­nö­tigt, sagt Ver­an­stal­ter Born. „Die Teil­neh­mer la­gern dort ih­re Wa­re und sind auf kur­ze We­ge an­ge­wie­sen.“

Die Sper­rung sei aber auch mit ei­nem Si­cher­heits­as­pekt zu be­grün­den. „Wir wol­len es nicht ver­ant- wor­ten, dass Be­su­cher nach dem Fest über ei­ne be­fah­re­ne Stra­ße lau­fen“, sagt Andre­as Born. Schließ­lich müss­ten in un­mit­tel­ba­rer Nä­he auch Toi­let­ten­wa­gen un­ter­ge­bracht wer­den.

Die An­woh­ner sei­en über die Maß­nah­men be­reits zwei Wo­chen vor Be­ginn des Events per Rund­schrei­ben in­for­miert wor­den, sa­gen die Ver­an­stal­ter. „Wir sind sehr an ei­ner gu­ten Zu­sam­men­ar­beit mit Nach­barn und An­lie­gern in­ter­es­siert“, sagt Andre­as Born, der zu­dem be­tont: „Soll­te es Pro­ble­me ge­ben, kann man sich je­der­zeit bei uns mel­den. Wir kön­nen im Ein­zel­fall ge­mein­sam nach Lö­sun­gen su­chen.“

Um zu­künf­ti­gen Är­ger zu ver­mei­den, den­ken die Ver­an­stal­ter aber in­zwi­schen auch über al­ter­na­ti­ve Park­mög­lich­keit nach.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.