Zweit­kleins­ter Klein­gar­ten­ver­ein der Stadt wird 100

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - LOKALES - VON DA­NIE­LA GEFGEN

HOLT In Holt an der Hein­rich-DieckStra­ße gibt es den Klein­en­gar­ten­ver­ein „Am Sie­ben­mor­gen“, der nicht nur mehr­mals um­zie­hen muss­te, son­dern auch mehr­mals ge­grün­det wur­de. Das hört sich kom­pli­ziert an, ist aber ein­fach das Er­geb­nis ei­ner hun­dert­jäh­ri­gen, be­weg­ten Ge­schich­te. An­ge­fan­gen hat­te al­les wäh­rend des Ers­ten Welt­krie­ges im Jahr 1917 an der Bahn­stra­ße. Da­mals war die Par­zel­le im Klein­gar­ten­ver­ein aber eher nicht da­zu ge­dacht, um dort ent­span­nen­de Ta­ge als Frei­zeit­gärt­ner zu ver­brin­gen. Sie war viel­mehr ei­ne Mög­lich­keit, sich mit den feh­len­den Le­bens­mit­teln zu ver­sor­gen. „Der Nutz­wert war hö­her als der Frei­zeit­wert“, er­klärt Heinz-Jo­sef Cla­ßen (74), Eh­ren­vor­sit­zen­der des Kreis­ver­ban­des der Gar­ten­freun­de.

Als 1985 die Mon­schau­er Stra­ße ge­baut wur­de, muss­te der Ver­ein an die Hein­rich-Dieck-Stra­ße um­zie­hen. Hier füh­len sich die 16 Mit­g­lie- der von Mön­chen­glad­bachs zweit­kleins­tem Klein­gar­ten­ver­ein rund­um wohl. Das Durch­schnitts­al­ter liegt im obe­ren Be­reich. „Du ge­hörst ja noch zu den Jüngs­ten“, sagt Cla­ßen la­chend zu Ge­org Fels. Der 70Jäh­ri­ge ist der Vor­sit­zen­de des KGV „Am Sie­ben­mor­gen“und seit fünf Jah­ren da­bei. „Gärt­nern war im­mer mein Hob­by. Ich se­he ger­ne, wenn es wächst. Und ich freue mich dar­über, wenn ich ei­ge­ne Din­ge ern­ten kann.“

Cla­ßen ist schon seit 38 Jah­ren Klein­gärt­ner. Er konn­te in die­ser Zeit be­ob­ach­ten, dass sich das In­ter­es­se der Men­schen an ein ei­ge­nem Stück Gar­ten ge­än­dert hat. „Da­mals gab es War­te­lis­ten, je­der war dank­bar, wenn er ei­ne Par­zel­le be­kom­men hat.“Frü­her hat man sich ge­mein­sam mit der Fa­mi­lie um sei­nen Klein­gar­ten ge­küm­mert. Heut­zu­ta­ge sind die Fa­mi­li­en nicht mehr so eng zu­sam­men, je­der geht sei­nen ei­ge­nen Weg und hat an­de­re Vor­stel­lun­gen von Frei­zeit­ge­stal­tung.

Be­son­ders streng hält es der KGV „Am Sie­ben­mor­gen“nicht mit den be­rüch­tig­ten Klein­gar­ten-Re­geln für das ei­ge­ne Gar­ten­grund­stück. „Wir wol­len das bei uns lo­cker und le­ger hal­ten“, er­zäh­len Fels und Cla­ßen. Da­für spricht, dass den Bei­den bei der Fra­ge nach ei­nem Bei­spiel für ei­ne Re­gel nur ei­ne ma­xi­ma­le Lau­ben­grö­ße von 24 Qua­drat­me­tern ein­fällt. Nichts von Wuchs­hö­he des Ra­sens oder ähn­li­chem.

„Ei­nen Bio-Bau­ern brau­chen wir nicht“, er­zählt Cla­ßen stolz. „Das kön­nen wir al­les sel­ber ma­chen.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.